t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHannover

Hannover: 19-Jähriger rast als Geisterfahrer Polizei davon


19-Jähriger rammt Streifenwagen und flüchtet als Geisterfahrer

Von t-online, stk

11.09.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0258074426Vergrößern des BildesAbsperrband der Polizei (Symbolfoto): Der junge Mann wurde auch auf Drogen und Alkohol überprüft. Die Ergebnisse dazu lagen am Montag noch nicht vor. (Quelle: IMAGO/Christian Ohde)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Beamten fällt ein verdächtiges Fahrzeug auf, sie wollen es stoppen. Doch der Fahrer gibt Gas, rammt einen Streifenwagen und flüchtet als Geisterfahrer.

Ein 19-jähriger Mann hat sich Sonntagnacht in Hannover eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und ist dabei in einen Streifenwagen gefahren. Als er vor den Beamten flüchtete, fuhr er unter anderem entgegen der Fahrrichtung auf dem Messeschnellweg. Nun erwarten ihn mehrere Anzeigen, wie ein Sprecher am Montag mitteilte.

Den Beamten war das Fahrzeug des jungen Mannes, ein Fiat Punto, gegen 3 Uhr auf der Hans-Böckler-Allee aufgefallen. Also entschieden sie sich, ihn zu kontrollieren. Zunächst folgte der Mann den Einsatzkräften zur Kontrollstelle. Als ein Polizist an der Beifahrerseite den Streifenwagen verließ, rammte der 19-Jährige mit seinem Auto das Polizeiauto und raste davon. Der Beamte blieb dabei unverletzt.

Hubschrauber spürt Flüchtigen auf

Seine Flucht führte ihn zunächst Richtung Süden auf dem Messeschnellweg, dann in Richtung Lehrte. Zwischenzeitlich hatten die Beamten Verstärkung gerufen, auch ein Helikopter war im Einsatz, so der Sprecher. Auf der B65, auf Höhe der Anschlussstelle Anderten, wendete der Fahrer seinen Wagen und fuhr entgegen der Fahrtrichtung in Richtung eines Industriegebiets und ließ dort sein Auto stehen. Dann sei er zu Fuß geflüchtet.

Die Besatzung des Hubschraubers war jedoch mithilfe einer Wärmebildkamera in der Lage, den 19-Jährigen im Unterholz nahe der Gollstraße zu entdecken. So gelang es den Beamten recht schnell, ihn festzunehmen.

Auf der Dienststelle sei dem Fahrer eine Blutprobe entnommen worden. Ob er womöglich unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand, müsse nun abgewartet werden. Die Ergebnisse lagen am Montag noch nicht vor. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und weitere Ermittlungen wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizeidirektion Hannover (deutsch, Stand: 11.09.23)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website