t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHannover

Region Hannover: Mann verursacht Unfall – unglaublicher Promillewert


Er fuhr "starke Schlangenlinien"
Autofahrer verursacht Unfall – unglaublicher Promillewert

Von t-online, cch

17.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Ein Alkohol-Atemtest-Gerät der Polizei (Symbolfoto): Eine 41-Jährige hat es mit dem Feiern etwas übertrieben.Vergrößern des BildesEin Alkohol-Atemtest-Gerät der Polizei (Symbolfoto): Zwei Männer setzten sich alkoholisiert ins Auto. (Quelle: Jochen Tack/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Sein Fahren in Schlangenlinien machte bereits auf ihn aufmerksam, dann verursachte der Autofahrer einen Unfall. Er war alkoholisiert – der Promillewert hatte es in sich.

Am Wochenende hat die Polizei westlich von Hannover zwei 61-Jährige erwischt, die alkoholisiert am Steuer saßen. Am Freitag stieß ein 61-jähriger Autofahrer beim Verlassen der B441 bei Wunstorf mit einem Straßenschild zusammen. Der Mann war stark alkoholisiert – ein Atemalkoholtest zeigte über 5 Promille an, wie die Polizei am Montag mitteilte.

"Ein genauerer Wert konnte nicht bestimmt werden, da die Alkotestgeräte nur bis 5 Promille anzeigen", schrieben die Beamten in einer Mitteilung.

61-Jähriger fährt in Schlangelinien über die B441

Der Mann war mit seinem silbernen Hyundai bereits vor dem Unfall aufgefallen: Mehrere Zeugen meldeten ihn bei der Polizei, da er in "starken Schlangenlinien" und mehrmals in den Grünstreifen gefahren sei.

Eine Ärztin entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, sein Auto wurde abgeschleppt. Außerdem musste der Mann, der aus Nottuln in Nordrhein-Westfalen kommt, seinen Führerschein abgeben. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung. An dem Verkehrsschild und am Pkw entstanden laut Polizei Schäden in Höhe von jeweils rund 300 Euro.

Weiterer Autofahrer fällt durch Fahrweise auf

Am Sonntag erwischten die Beamten einen weiteren alkoholisierten Autofahrer. Ein Zeuge hatte gemeldet, dass ein Audi A3 sehr langsam und unsicher auf der Hannoverschen Straße in Richtung Letter unterwegs war. Mehrere Male soll er dabei gegen die Bordsteinkante gefahren sein. Die Polizei stoppte den Autofahrer aus Langenhagen auf der Stöckener Straße. Laut den Beamten roch der 61-Jährige stark nach Alkohol. Doch er verweigerte einen Atemalkoholtest.

Daraufhin wurde sein Führerschein beschlagnahmt, die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein. Auch ihm wurde schließlich eine Blutprobe entnommen. Die Beamten suchen Zeugen, die durch den Beschuldigten gefährdet worden sind. Sie sollen sich unter bei der Polizei in Seelze unter der Telefonnummer 05137/8270 melden.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Seelze (per E-Mail)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website