Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Niedersachsen nimmt mehr Flüchtlinge auf

Hannover  

Niedersachsen nimmt mehr Flüchtlinge auf

20.10.2021, 07:04 Uhr | dpa

Der Zuzug von Flüchtlingen ist in Niedersachsen wie in anderen Bundesländern in diesem Sommer stark angewachsen. Hauptherkunftsländer seien Syrien, der Irak und Afghanistan, teilte das Innenministerium in Hannover mit. Einen ähnlich starken Zuzug habe es zuletzt 2018 gegeben.

Die in Deutschland eintreffenden Asylbewerber werden nach einem festen Schlüssel auf die Bundesländer verteilt. Ab Juli nahm Niedersachsen den Angaben nach jeden Monat mehr als 1000 Flüchtlinge auf. Im August waren es 1395, im September 1286. Im Oktober wurden bis zu Beginn dieser Woche 860 Flüchtlinge gezählt.

Die Aufnahmeeinrichtungen der zuständigen Landesbehörde seien deshalb "hoch belegt", sagte ein Sprecher - es bestünden aber Reserven. Daneben gebe es Planungen, mittel- bis langfristig die vorhandenen Aufnahmkapazitäten zu erweitern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: