• Home
  • Regional
  • Psychiatrische Klinik: Acht Jahre Haft nach Stichen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa will WM-Start vorziehenSymbolbild für ein VideoBelugawal aus der Seine ist totSymbolbild für einen TextTrump muss unter Eid aussagenSymbolbild für einen TextWarn-App: Farben sollen Impfstatus zeigenSymbolbild für ein VideoFlieger in Flammen: Passagiere entkommen Symbolbild für einen TextAnwärter für "Jugendwort des Jahres"Symbolbild für ein VideoKrim: Bodenaufnahmen zeigen ZerstörungSymbolbild für einen TextRoyals sagen Einladung für George abSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextWolf tigert durch GroßstadtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Schlesinger meidet BefragungSymbolbild für einen Watson TeaserEklat bei Gabalier-Konzert in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Psychiatrische Klinik: Acht Jahre Haft nach Stichen

Von dpa
22.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Justitia
Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. (Quelle: Arne Dedert/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Weil er einen anderen Patienten in einer psychiatrischen Klinik im Wahn erstochen haben soll, ist ein Mann am Landgericht Ravensburg wegen Mordes zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Der 40-Jährige habe zum Prozessauftakt ein umfassendes Geständnis abgelegt, sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag. Wegen einer paranoiden Schizophrenie sei die Steuerungsfähigkeit des Mannes während der Tat aber erheblich vermindert gewesen. Das Gericht habe beim Urteil am Montag daher von einer lebenslangen Haftstrafe abgesehen und die Unterbringung in einer Psychiatrie angeordnet. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Zunächst hatte die "Schwäbische Zeitung" berichtet.

Die Staatsanwaltschaft hatte nach Angaben des Gerichts zuvor eine Haftstrafe von zehn Jahren wegen Mordes für den Angeklagten gefordert, die Verteidigung acht Jahre. Der 40-Jährige soll sein Opfer im August 2021 in einem betreuten Wohnheim der Einrichtung in Bad Schussenried (Landkreis Biberach) mit einem Messer heimtückisch getötet haben. Eine Mitarbeiterin der Klinik hatte den 70 Jahre alten Patienten tot und mit Stichverletzungen in seinem Zimmer gefunden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Skelett aus Stuttgarter Wald identifiziert
MordRavensburg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website