• Home
  • Regional
  • Dank Verhoek: Rostock siegt und beendet Sandhausens Serie


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild für einen TextItalien ruft Dürre-Notstand ausSymbolbild für ein VideoTschetschenen veröffentlichen BotschaftSymbolbild für einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild für einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild für ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild für einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild für einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild für einen TextFürstin Charlène zeigt sich im KrankenhausSymbolbild für einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild für einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild für einen Watson TeaserÜberraschende Gäste auf Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Dank Verhoek: Rostock siegt und beendet Sandhausens Serie

Von dpa
19.03.2022Lesedauer: 1 Min.
SV Sandhausen - Hansa Rostock
Rostocks Mannschaft jubelt über das Tor zum 0:1. (Quelle: Uwe Anspach/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der FC Hansa Rostock hat seinen dritten Sieg nacheinander gefeiert und die Erfolgsserie des SV Sandhausen in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Das Team von Trainer Jens Härtel gewann bei den Badenern am Samstag mit 1:0 (0:0). Den entscheidenden Treffer erzielte Stürmer John Verhoek per Kopf in der 49. Minute. Die Rostocker bauten ihren Vorsprung auf den Relegationsrang 16 damit auf sieben Punkte aus. Sandhausen, das zuvor sieben Mal in Serie ohne Niederlage geblieben war, liegt drei Zähler vor dem Drittletzten.

Christian Kinsombi vergab nach einer knappen Viertelstunde die beste Chance des SVS in der ersten Halbzeit. Kurz nach der Pause köpfte Verhoek nach einer Flanke von Simon Rhein aus dem rechten Halbfeld freistehend zur etwas überraschenden Gäste-Führung ein. Die Gastgeber bemühten sich um den Ausgleich, schafften ihn aber nicht mehr. 13 Minuten vor Schluss unterlief Rostocks Ryan Malone fast ein Eigentor, sein verunglückter Klärungsversuch landete letztlich aber am Pfosten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Main könnte 25 Grad warm werden – zu viel für die Fische
Hansa RostockRostockSV Sandhausen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website