• Home
  • Regional
  • "Viel Emotion": FC Ingolstadt trennt sich 0:0 von Hansa


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextHertha w├Ąhlt Ex-Ultra zum Pr├ĄsidentenSymbolbild f├╝r ein VideoHier drohen nach der Hitze heftige UnwetterSymbolbild f├╝r einen TextJohnson irritiert mit ├äu├čerungenSymbolbild f├╝r einen TextVerletzte und R├Ąumung: Abifeier eskaliertSymbolbild f├╝r einen TextZwei Tote auf Rheinbr├╝cke bei MainzSymbolbild f├╝r einen TextSenioren bekommen g├╝nstigere KrediteSymbolbild f├╝r ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild f├╝r einen TextAffenpocken: WHO tief besorgtSymbolbild f├╝r einen TextHunderte bei Clan-Schl├Ągerei in Essen dabeiSymbolbild f├╝r einen TextJunge stirbt nach Badeunfall in der ElbeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

"Viel Emotion": FC Ingolstadt trennt sich 0:0 von Hansa

Von dpa
07.05.2022Lesedauer: 2 Min.
FC Ingolstadt 04 - Hansa Rostock
Ingolstadts Trainer R├╝diger Rehm gibt an der Seitenlinie Anweisungen. (Quelle: Stefan Puchner/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Danke Schanzer". Mit dieser R├╝ckenbeflockung in einzelnen Buchstaben auf schwarzen Trikots verabschiedeten sich die Fu├čball-Profis des FC Ingolstadt von ihren Fans. Im letzten Heimspiel vor dem Abstieg in die 3. Liga konnten die Oberbayern zwar nicht den erhofften Sieg bejubeln, verloren aber wenigstens nicht. Das an H├Âhepunkten arme Aufsteigerduell mit Hansa Rostock endete am Samstag 0:0.

"Das Spiel h├Ątte in beide Richtungen kippen k├Ânnen", befand FCI-Coach R├╝diger Rehm. Das Spiel der 2. Fu├čball-Bundesliga stand f├╝r die Oberbayern ganz im Zeichen von Abschieden. Vor dem Anpfiff dankte der Club 14 Spielern und drei Betreuern, die den Club verlassen. Rostock freut sich nach dem bereits gesicherten Klassenerhalt auf ein weiteres Jahr in der 2. Liga.

"Lob an den Verein und die Fans f├╝r diese Verabschiedung - da war viel Emotion dabei", sagte Rehm. "Die Jungs haben viel f├╝r den Verein geleistet und ich kann keinem einzigen einen Vorwurf machen." Von Ingolstadts S├╝dtrib├╝ne aus wurde aber auch noch einmal Kritik an der unbefriedigenden Spielzeit ge├╝bt. "Viel zerst├Ârt in einer Saison zum Vergessen" war dort auf einem Transparent zu lesen.

In der Partie vor 6371 Zuschauern in Ingolstadt gab es am vorletzten Spieltag der Saison wenig gute Strafraumszenen. Haris Duljevic (35./45. Minute) stand zweimal kurz vor der F├╝hrung f├╝r die G├Ąste, die sechs neue Spieler in die Startelf rotiert hatten.

Kapit├Ąn Stefan Kutschke, der kommende Saison nicht mehr f├╝r den FCI auflaufen wird, verpasste in der Nachspielzeit der ersten H├Ąlfte bei einem Kopfball die F├╝hrung f├╝r das Schlusslicht. Bei der gr├Â├čten M├Âglichkeit des Spiels scheiterte sein Mitspieler Marcel Gaus nach der Pause an Hansa-Keeper Markus Kolke (55.). Zum Saisonabschluss steht am kommenden Wochenende das Ausw├Ąrtsspiel bei Hannover 96 an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
FC IngolstadtHansa RostockRostock

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website