• Home
  • Regional
  • Schleuse Steinhavelmühle wieder frei


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier droht jetzt StarkregenSymbolbild für einen TextBVB verlängert mit StürmertalentSymbolbild für einen TextErsteigerter Koffer enthält LeichenteileSymbolbild für einen TextGasumlage: Scholz verspricht EntlastungSymbolbild für einen TextPegelstand des Rheins bei minus einsSymbolbild für einen TextNach 60 Jahren: Sylt wirft Camper rausSymbolbild für einen TextPhilips trennt sich von seinem ChefSymbolbild für einen TextAustralien: Skandal um Ex-PremierSymbolbild für einen TextSoldaten verunglücken vor KaserneSymbolbild für einen TextMareile Höppner teilt Oben-ohne-BildSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen Watson TeaserAirline kündigt drastische Änderung anSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Schleuse Steinhavelmühle wieder frei

Von dpa
27.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach acht Monaten Sperrung gibt es auf dem Wasser seit Freitag wieder freie Fahrt zwischen Berlin und Mecklenburg. Die neu gebaute Schleuse Steinhavelmühle bei Fürstenberg (Oberhavel) ist nun in Betrieb. Der Höhenunterschied auf dem Wasserweg von Norden nach Süden kann jetzt überwunden werden.

Das sei ein wichtiges Signal in die Region, in der die wirtschaftliche Bedeutung des Wassertourismus in den vergangenen Jahren nochmals enorm zugenommen habe, sagte Susann Henckel, Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium.

Die Müritz-Havel-Wasserstraße, die Berlin und die Müritz verbindet, war seit September 2021 gesperrt. Bisher konnten Boots- und Schiffsführer von der Müritz im Norden nur bis Strasen (Mecklenburgische Seenplatte) schippern, von Süden her aus Oranienburg und Zehdenick bis nach Fürstenberg. Steinhavelmühle ist von Mecklenburg aus die letzte Schleuse der Müritz-Havel-Wasserstraße vor Fürstenberg.

2019 begann die Erneuerung aller Wasserbauwerke in Steinhavelmühle. 2024 sollen die Arbeiten beendet sein. Insgesamt werden nach Angaben des Wasserstraßen-Neubauamtes Berlin 38 Millionen Euro an dem Standort investiert.

Kanufahrer müssen vorerst auch die Schleuse nutzen. Die geplante Bootsschleppe werde erst nach der Erneuerung des Mühlenwehres 2023 fertig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Saß der "Badewannenmörder" zu Unrecht 13 Jahre hinter Gittern?
Klaus Wiendl
Ein Kommentar von Yannick von Eisenhart Rothe, Potsdam
  • Meike Kreil
Von Meike Kreil
BundesverkehrsministeriumEberswaldeOberhavel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website