Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Kölner Polizei stellt bewaffneten Mann im Hauptbahnhof


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKarneval zeigt Putin als Horror-GestaltSymbolbild für einen TextPhantasialand streicht begehrtes AngebotSymbolbild für einen TextDiese Karnevalskostüme sind verbotenSymbolbild für einen TextVermisst: Wo ist Arijeta H. aus Troisdorf?Symbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextPocher: "Kaufe ihm Entschuldigung nicht ab"Symbolbild für einen TextKarneval: Anwalt will neuen GerichtsterminSymbolbild für einen Text16-Jährige aus Bonn nicht länger vermisstSymbolbild für einen TextNiemand will dieses Schnitzel verbietenSymbolbild für einen TextPolizei sucht Zeugen nach Raubüberfall

Polizei stellt bewaffneten Mann im Kölner Hauptbahnhof

Von t-online, fe

Aktualisiert am 07.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof (Symbolbild): Hier kam es zu einer Gewalttat.
Die Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof (Symbolbild): Die Beamten stellten bei einem 32-Jährigen mehrere verbotene Messer sicher. (Quelle: Jacob Maibaum)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Kölner Hauptbahnhof ist ein Mann vor Bundespolizisten geflüchtet. Auf der Wache wurde ersichtlich, warum.

Am Dienstagabend hat die Bundespolizei am Hauptbahnhof Köln einen Mann gestellt, der mit zahlreichen Messern unterwegs war. Wie die Bundespolizeiinspektion Sankt Augustin mitteilt, kontrollierte eine Streife den Mann gegen 22.50 Uhr in der Vorhalle des Bahnhofs. Dabei habe er angegeben, sich nicht ausweisen zu können.

Plötzlich jedoch, so heißt es weiter, drehte sich der Kontrollierte um und rannte davon. Nach kurzer Verfolgung konnten die Beamten den Mann stellen und ihm Handschellen anlegen. Auf der Dienststelle wurden die Fingerabdrücke des Mannes überprüft und die Gründe für seinen Fluchtversuch ersichtlich: Die Kölner Staatsanwaltschaft suchte den 32-Jährigen mit zwei Haftbefehlen.

Zudem stellten die Bundespolizisten bei dem Mann zwei Wurfmesser und zwei Taschenmesser sicher. Während er nun seine Haftstrafe absitzt, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Bundespolizeidirektion Sankt Augustion vom 7. Dezember 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das "Mariechen" soll zur Maria werden
  • Peter Brings: Leadsänger der kölschen Rockband Brings
Eine Kolumne von Peter Brings
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website