t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Köln: Kuriose Blitzerpanne – Stadt räumt jahrelange Probleme ein


Defekt eingeräumt
Stadt Köln blamiert sich mit Blitzern auf der Zoobrücke

Von t-online, pb

06.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Verkehr auf der Zoobrücke (Archivfoto): Hier kann man fahren, wie schnell man will. Die Blitzer sind seit Jahren kaputt.Vergrößern des BildesVerkehr auf der Zoobrücke (Archivfoto): Hier kann man fahren, wie schnell man will. Die Blitzer sind teils seit Jahren kaputt. (Quelle: imageBROKER/Stefan Ziese via www.imago-images.de/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Kuriose Panne in Köln: Jahrelang funktionieren Blitzer auf der Zoobrücke nicht. Das einzige, was die Stadt deswegen geschafft hat, amüsiert nun die Kölner.

Auf einer der wichtigsten Verkehrsbrücken der Domstadt hat sich die Stadt Köln eine neue Blamage eingehandelt: Denn wie durch Recherchen der WDR "Lokalzeit" und des "Kölner Stadt-Anzeigers" (KStA) in dieser Woche bekannt wurde, funktionieren einige der auf der Zoobrücke installierten Blitzeranlagen bereits seit fast einem Jahrzehnt nicht.

Jahrelang konnten Kölner Autofahrer auf der Zoobrücke also viel zu schnell fahren – und kamen damit durch. Eine Stadtsprecherin räumte gegenüber dem "KStA" ein, dass der Blitzer in der Mitte der Brücke in Fahrtrichtung Kalk seit Januar 2014 außer Betrieb ist, der in die andere Richtung seit Juli 2014.

Zudem seien weitere an der Brücke angepasste Sensoren, die den Verkehr kontrollieren sollen, ausgefallen. Der Defekt sei zwischen 2020 und September dieses Jahres aufgetreten. Immerhin ein Blitzer funktioniert noch – der auf Höhe der Amsterdamer Straße in Richtung City.

Stadt darf auf der Brücke das Tempolimit nun gar nicht kontrollieren

Auch wenn somit fast kein Blitzer an der Brücke im Kölner Norden überhaupt noch Verstöße registriert, hat die Stadt kürzlich das Tempolimit auf der Brücke von 80 auf 50 gesenkt – und das auch so in den blinden Blitzanlagen eingestellt.

Die Stadt prüft jetzt, ob die Blitzer repariert werden können oder ob gleich ganz neue angeschafft werden müssen. Laut dem "KStA"-Bericht dürfen die Stadtverantwortlichen auch nicht einmal mit Fahrzeugen kontrollieren, ob sich die Kölner an das Tempolimit auf der Brücke halten. Das darf auf der Brücke nur die Polizei, die die Stadt nun um "verstärkte Kontrolle" bitten will.

Das Tempolimit auf der Brücke war Anfang Oktober gesenkt worden, weil dem Verkehrsdezernat nach einem Unfall aufgefallen war, dass die Schutzplanken auf der Strecke bereits 60 Jahre alt sind – und schon längst nicht mehr den geltenden Standards entsprechen. Wann die Planken ausgetauscht werden können, weiß das Verkehrsdezernat laut dem Bericht nicht.

Dem WDR hatte am Mittwoch eine Kölner Autofahrerin gesagt: "Wahrscheinlich dachte die Stadt, dass die Ankündigung von Kontrollen ausreicht, damit sich die Leute an das Tempolimit halten. Aber Blitzer, die nicht blitzen, werden nicht ernst genommen."

Und so scheint es auch zu kommen: In Kölner Facebookgruppen spottet man bereits über die Blitzerpanne auf der Zoobrücke – und es wird vorgeschlagen, einmal zu testen, ob denn wirklich alle Blitzer defekt sind.

Verwendete Quellen
  • ksta.de: Manche Blitzer auf der Kölner Zoobrücke sind fast seit einem Jahrzehnt defekt
  • wdr.de: Defekte Blitzer: Keine Tempokontrolle auf Kölner Zoobrücke
  • facebook.com: Beiträge in mehreren Gruppen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website