t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Köln: Folgen von viralem Karnevalsvideo nach sieben Jahren repariert


Virales Karnevalsvideo
Nach erstaunlichem Reisebericht: KVB repariert "berühmtes Loch"

Von t-online, pb

04.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Berühmte Szene von Karneval 2017: Nun ist das "Jesus-Loch" repariert.Vergrößern des BildesBerühmte Szene von Karneval 2017: Nun ist das "Jesus-Loch" repariert. (Quelle: Youtube-Screenshot/t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Spuren des "kölschen Jesus" sind endgültig ausgelöscht: Jahrelang pilgerten Netzfans zu einer Kölner Haltestelle, um dort seine "Spuren" zu sehen. Jetzt hat die KVB reagiert.

Die Überreste eines sieben Jahre zurückliegenden jecken Vorfalls sind Geschichte: Auf der Plattform Reddit berichten Nutzer am Wochenende, dass das Loch, dass der "kölsche Jesus" in einem mittlerweile millionenfach geklickten Video dort mit seinem Holzkreuz hinterlassen hatte, kürzlich repariert worden ist. Allein auf YouTube gibt es mehrere Varianten der Szene mit insgesamt mehr als 18 Millionen Aufrufen.

Fotos, die ein Nutzer am Freitag auf der Plattform veröffentlichte, zeigen, dass die Einschlagstelle des Loches an der KVB-Bahnhaltestelle "Dom/Hauptbahnhof" notdürftig ausgebessert worden ist – davor hatte das Deckenloch sieben Jahre lang Netzfans angelockt, die ihm dort quasi "huldigten". Womöglich hat der Reisebericht eines Mannes aus Australien die Kölner Verkehrsbetriebe dazu animiert, das im Netz berühmte Loch endgültig zu reparieren.

Anfang Februar hatte der Mann auf Reddit berichtet, dass seine Freundin ihm eine Reise aus "Down Under" in die Domstadt spendiert hatte – damit er das Überbleibsel des Karneval-Vorfalls, der "seit Jahren mietfrei in seinem Kopf" lebe, einmal selbst sehen könnte. Diese kleine Anekdote des Australiers ging viral, als er ein Foto von sich mit sichtlich zufriedener Miene vor dem Haltestellen-Loch veröffentlichte.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Womöglich hat der Australier mit seiner Geschichte, und den darauffolgenden Medienberichten, die KVB überhaupt erst auf das Loch an der Haltestelle aufmerksam gemacht. Am Wochenende äußerte er sich auf "Reddit" dazu: "Ich fühle mich schlecht, dass ich dem Loch eine solche Aufmerksamkeit verschafft habe. Es war doch ein heiliger Ort für Memes." Auch zahlreiche Nutzer des Kölner Reddit-Forums zeigten sich, mit einem Augenzwinkern natürlich, betroffen.

Einer schlug etwa vor, nun auch die verschiedensten Problemstellen im Kölner Stadtgebiet durch ein Netzvideo viral gehen lassen – denn offenbar nur so würde in Köln dann auch endlich mal was repariert.

Was der "kölsche Jesus" über all das denkt, ist nicht überliefert. Der Pechvogel von der KVB-Haltestelle hat sich nie zu dem Vorfall geäußert. Der "Bild" sagte ein Passant nach dem Vorfall, dass sich der Kreuzträger nach dem Vorfall mit seinen "Jüngern" im Getümmel des Karnevals schnell verkrümelt habe.

Verwendete Quellen
  • reddit.com: Beiträge von towerbooks3192
  • bild.de: "Falscher Jesus bleibt mit Kreuz hängen" reddit.com: Beitrag von NicRave
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website