Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Ameisenbärin nach Paarung in Kölner Zoo gestorben

Drama bei Erhaltungszucht  

Ameisenbärin nach Paarung in Kölner Zoo gestorben

02.07.2019, 17:17 Uhr | tme, t-online

Köln: Ameisenbärin nach Paarung in Kölner Zoo gestorben. Eine Ameisenbärin: Im Kölner Zoo ist "Jamile" bei einem Paarungsversuch verstorben. (Quelle: Kölner Zoo)

Eine Ameisenbärin: Im Kölner Zoo ist "Jamile" bei einem Paarungsversuch verstorben. (Quelle: Kölner Zoo)

Eigentlich sollte die Aktion der Erhaltungszucht dienen, nun ist eine Ameisenbärin im Kölner Zoo verstorben, nachdem sie sich mit einem männlichen Artgenossen gepaart hatte.

Das teilte der Kölner Zoo auf seiner Facebook-Seite mit. Demnach sei "Jamile" kürzlich verstorben, nachdem man sie mit einem männlichen Ameisenbären für Paarungszwecke zusammengeführt hatte. Zwar hätten Mitarbeiter den Vorgang beobachtet und "gleich eingegriffen", dennoch habe sich die Ameisenbärin bei der Paarung so schwere Verletzungen zugezogen, dass sie an ihnen schließlich verstorben sei.

Auseinandersetzungen bei Paarungen zwischen Ameisenbären kämen laut dem Zoo zwar öfter vor, dennoch trauern die Mitarbeiter des Tierparks, da die sogenannte Erhaltungszucht eigentlich dem Zweck dienen sollte, gefährdete Tierarten wie den Ameisenbären vor dem Aussterben zu bewahren.

Verwendete Quellen:
  • Facebook-Seite des Zoos Wuppertal

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: