Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: 22-Jähriger soll 16-jährige Freundin lebensgefährlich verletzt haben

Schwere Kopfverletzungen  

Freund soll 16-Jährige lebensgefährlich verletzt haben

19.10.2020, 17:52 Uhr | dpa

Köln: 22-Jähriger soll 16-jährige Freundin lebensgefährlich verletzt haben. Rettungswagen (Quelle: dpa/Marcel Kusch)

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße (Symbolbild): In Köln soll ein junger Mann seine Freundin lebensgefährlich verletzt haben. (Quelle: Marcel Kusch/dpa)

Brutaler Übergriff in Köln: Ein 16-jähriges Mädchen ist schlimm zugerichtet im Gebüsch gefunden worden. Die Polizei verdächtigt den 22-Jährigen Freund der Jugendlichen.

In Köln hat sich eine brutale Attacke auf eine Jugendliche ereignet. Ein 22-Jähriger soll seiner 16 Jahren alten Freundin lebensgefährliche Kopfverletzungen zugefügt haben. Die Schülerin war am frühen Sonntagmorgen von einer Freundin in einem Gebüsch auf einem Parkgelände entdeckt worden. Wegen der im Krankenhaus festgestellten Verletzungen gingen die Ermittler von einem Sexualdelikt aus, teilte die Polizei am Montag mit. Die 16-Jährige musste notoperiert werden.

Nach ersten Ermittlungen sei der Freund der Jugendlichen dringend verdächtig, dem Mädchen die lebensgefährlichen Kopfverletzungen zugefügt zu haben. Beamte nahmen ihn am Sonntagnachmittag in der Wohnung seiner Eltern fest.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: