Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: 16-Jähriger nach Raubüberfällen auf Seniorin und Taxifahrer festgenommen

Seniorin und Taxifahrer ausgeraubt  

Polizei nimmt 16-Jährigen nach Überfällen fest

15.03.2021, 17:35 Uhr | t-online, fas

Köln: 16-Jähriger nach Raubüberfällen auf Seniorin und Taxifahrer festgenommen. Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild): Nach zwei Überfällen in Köln hat die Polizei einen 16-Jährigen festgenommen. (Quelle: imago images/Fotostand)

Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild): Nach zwei Überfällen in Köln hat die Polizei einen 16-Jährigen festgenommen. (Quelle: Fotostand/imago images)

Nach zwei Raubüberfällen in Köln hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen: Der 16-Jährige soll im Februar eine Seniorin und einen Taxifahrer mit einer Pistole bedroht und Bargeld geraubt haben.

Am 17. Februar war in Köln-Weiden erst eine 71-jährige Frau von einem zunächst Unbekannten überfallen worden, am gleichen Abend wurde ein Taxifahrer in der Nähe ebenfalls Opfer eines Raubüberfalls – bereits damals war die Polizei davon ausgegangen, dass beide Taten von der gleichen Person begangen worden waren. Jetzt konnte in Erftstadt ein Verdächtiger ermittelt und festgenommen werden.

Der 16-Jährige soll am 17. Februar zunächst der 71-Jährigen mehrfach ins Gesicht geschlagen, mit Pfefferspray besprüht und dann mit einer Pistole bedroht haben. Dabei soll er ihr das Portemonnaie aus der Tasche gezogen haben.

Am gleichen Abend lockte ein Mann einen 46-jährigen Taxifahrer unter einem Vorwand aus dem Auto. Ein zunächst nicht sichtbarer Komplize näherte sich von hinten und schlug auf den Fahrer ein, während der andere den 46-Jährigen mit Pfefferspray besprühte und ebenfalls mit einer Waffe bedrohte. Auch dem Taxifahrer wurde das Portemonnaie geraubt, die beiden Räuber flüchteten laut Polizei zu einer wartenden Frau.

16-Jähriger rief bei der Polizei an

Der jetzt festgenommene 16-Jährige soll in beiden Fällen beteiligt gewesen sein. Auf seine Spur kam ihm die Polizei, da er mit seinem Handy am Tattag das Taxi zu dem Ort gerufen wurde, wo der Fahrer in den Hinterhalt gelockt worden war.

Am Freitagnachmittag rief der 16-Jährige dann die Polizei selbst an und teilte seinen aktuellen Aufenthaltsort im Rhein-Erft-Kreis mit. Ob er sich von sich aus gestellt hat oder bereits von Ermittlungen gegen ihn wusste, wollte die Polizei Köln auf Nachfrage aus ermittlungstaktischen Gründen nicht kommentieren.

Die Ermittlungen zu den beiden Komplizen dauern laut Polizei noch an.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal