t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Köln: Willi Herren (†45) mit emotionaler Zeremonie im engsten Kreis beigesetzt


Im engsten Kreis
"Mach et jood" – Willi Herren mit emotionaler Trauerfeier beigesetzt

Von dpa, t-online, fe, lka

Aktualisiert am 06.05.2021Lesedauer: 2 Min.
Zahlreiche Fans gaben ihm sein letztes Geleit: Der Sarg mit den sterblichen Überresten von Willi Herren wurde mit einer Kutsche zum Grab auf dem Melatenfriedhof gefahren.Vergrößern des BildesZahlreiche Fans gaben ihm sein letztes Geleit: Der Sarg mit den sterblichen Überresten von Willi Herren wurde mit einer Kutsche zum Grab auf dem Melatenfriedhof gefahren. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Schauspieler Willi Herren ist beerdigt worden. Die Zeremonie fand auf dem Kölner Melatenfriedhof im engsten Familienkreis statt. Fans können in einem digitalen Kondolenzbuch einen letzten Gruß hinterlassen.

Der im Alter von 45 Jahren gestorbene "Lindenstraße"-Schauspieler Willi Herren wurde am Mittwochvormittag um 11.11 Uhr in Köln beerdigt.

Zahlreiche Trauerkränze mit emotionalen Botschaften sowie Blumen in den Kölner Farben Rot und Weiß wurden auf Willi Herrens Grab niedergelegt. "Mach et jood", steht auf einem Kranz geschrieben, Kölsch für "Mach' es gut". Einer der größten Kränze in Form eines dunkelroten Herzens ist von Herrens Kindern Alessia und Stefano: "Das Leben ist schön, auch wenn es vergeht." Diese Zeile stammt aus dem Lied "Das Leben ist schön" der Sängerin Sarah Connor.

Die Familie des verstorbenen TV-Stars verabschiedete sich am Grab. Dabei zündeten die Mitglieder nach einem Ritual Räucherstäbchen an. Auch ein Musiker spielte auf einer Trompete. Herrens Ehefrau Jasmin Herren blieb der Trauerfeier hingegen fern.

Der Sarg des Kölners wurde mit einer schwarzen Pferdekutsche zum Grab gefahren. Laut Bestatter Gökhan Yüksel war sie ein Wunsch von Herren zu Lebzeiten und auch ein Wunsch der Familie. Auf dem schwarzen Sarg ist der Schriftzug "Tschüss, Ciao und auf Willisehen" zu lesen.

Weil nur 30 Trauergäste während der Zeremonie aufgrund der Corona-Regeln erlaubt waren, warteten zahlreiche Fans von Willi Herren vor dem Friedhof, um sich von dem Kölner verabschieden zu können.

Der Himmel war mit dicken Regenwolken bedeckt. Auch das Ordnungsamt war vor Ort, um auf die Einhaltung der Corona-Regeln zu achten. "Weil es heute wegen der Beerdigung von Willi Herren etwas voller auf dem Friedhof werden kann, machen wir die Leute auf die Maskenpflicht aufmerksam", so ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes zu t-online.

Zeremonie zeigte Herrens Köln-Verbundenheit

Geplant war eine Zeremonie, die Herrens Verbundenheit zu seiner Heimatstadt unterstreicht – etwa durch Verwendung der Farben Rot und Weiß, die sich auch im Kölner Stadtwappen wiederfinden. Lieder wie "Ich bin ene kölsche Jung" und "Niemals geht man so ganz" sollten erklingen.

Seine letzte Ruhe findet Herren auf der sogenannten Millionenallee des Kölner Melatenfriedhofs, der Ost-West-Achse des Friedhofs. Dort ruht unter anderem der Politiker Guido Westerwelle. Auch Promis wie der Comedian Dirk Bach und der Kölner Volksschauspieler Willy Millowitsch wurden auf diesem Friedhof beigesetzt.

Fans wurden gebeten, der Zeremonie fernzubleiben

Herrens Familie hatte ausrichten lassen, dass der tote Schauspieler im kleinen Kreis beerdigt werden sollte. Wegen der Corona-Pandemie waren nur 30 Personen zugelassen. Wer Abschied nehmen wolle, könne aber auf einer digitalen Kondolenzseite im Internet einen letzten Gruß hinterlassen.

Herren war am 20. April tot in seiner Wohnung in Köln gefunden worden. Eine Obduktion ergab keine Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung. Der Schauspieler war aus der ARD-Serie "Lindenstraße" und aus vielerlei Reality-Formaten bekannt, in denen er tiefe Einblicke in sein nicht immer skandalfreies Leben gab. Zudem sang er Party-Schlager. Erst vor wenigen Tagen brannte Herrens Foodtruck, mit dem er sich in Köln einen Traum erfüllen wollte, komplett aus. Ein technischer Defekt soll den verheerenden Brand ausgelöst haben.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website