Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln-Chorweiler: Im Fühlinger See verunglückter Junge (8) wiederbelebt

Einsatz am Fühlinger See  

Achtjähriger nach Badeunfall wiederbelebt

16.06.2021, 17:05 Uhr | t-online, dpa

Köln-Chorweiler: Im Fühlinger See verunglückter Junge (8) wiederbelebt.  Hubschrauber "Christopher 3" am Unglücksort: Der Junge wurde unter Wiederbelebungsmaßnahmen in eine Klinik geflogen. (Quelle: Jan Ohmen)

Hubschrauber "Christopher 3" am Unglücksort: Der Junge wurde unter Wiederbelebungsmaßnahmen in eine Klinik geflogen. (Quelle: Jan Ohmen)

Schock am Fühlinger See: Am Dienstag ist ein Achtjähriger vermisst gemeldet worden – wenig später zogen Ersthelfer das leblose Kind aus dem Badesee. Es kam unter Wiederbelebungsmaßnahmen in eine Klinik.

Feuerwehr und Polizei Köln sind am frühen Dienstagabend über ein vermisstes Kind an einem Badestrand des Fühlinger Sees in Köln-Chorweiler informiert worden. Einsatzkräfte und Rettungstaucher rückten aus, doch Ersthelfer hatten den achtjährigen Jungen bereits aus dem Wasser ziehen können. Die zufällig in der Nähe befindliche Besatzung eines Rettungswagens begann umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen bei dem Kind.

Mit dem ebenfalls zum Unglücksort beorderten Rettungshubschrauber "Christoph 3" landete wenig später auch ein Notarzt sowie ein alarmierter Oberarzt. Nach der Erstversorgung wurde das Kind in ein Krankenhaus mit angeschlossener Kinderklinik geflogen. Die Wiederbelebungsmaßnahmen wurden dabei fortgesetzt.

Zustand unklar

Die Eltern des Jungen wurden währenddessen von Einsatzkräften betreut und anschließend ebenfalls mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Über den Zustand des Jungen teilte die Feuerwehr am Abend nichts mit. Auch am Mittwochnachmittag konnte die Polizei Köln auf Anfrage von t-online nur mitteilen, dass das Kind weiterhin intensivmedizinisch betreut werde. Ob bereits ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde, ist derzeit noch unklar.

Verwendete Quellen:
  • Beobachtungen vor Ort
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Anfrage bei Feuerwehr und Polizei Köln
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: