Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln/Bergheim-Glesch: Verletzte nach Zusammenstoß auf L361

Frontalzusammenstoß bei Bergheim  

Feuerwehr muss 18-Jährige aus Auto befreien

29.07.2021, 07:31 Uhr | t-online

Köln/Bergheim-Glesch: Verletzte nach Zusammenstoß auf L361. Die Front des silberfarbenen VW ist völlig demoliert: Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei sicherten die Unfallstelle in Bergheim-Glesch. (Quelle: Vincent Kempf)

Die Front des silberfarbenen VW ist völlig demoliert: Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei sicherten die Unfallstelle in Bergheim-Glesch. (Quelle: Vincent Kempf)

Bei einem Frontalzusammenstoß in Bergheim sind am späten Mittwochabend drei Personen schwer verletzt worden.

Gegen 21.35 Uhr ist es am Mittwoch auf der L361 bei Bergheim-Glesch zu einem schweren Unfall gekommen: Ein silberfarbener und ein blauer VW Fox kollidierten auf gerader Strecke frontal, woraufhin beide Fahrzeuge in die Leitplanke krachten und schwer beschädigt wurden.

Laut Polizei war der 31-jährige Fahrer des silberfarbenen Wagens zuvor aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr gefahren – die 18-jährige Fahrerin des blauen entgegenkommenden VW hatte noch vergeblich versucht auszuweichen.

Die 18-Jährige wurde eingeklemmt und schwer verletzt – Feuerwehrkräfte mussten sie aus dem Wagen befreien. Bei dem Fahrzeug soll es sich um ein Pizzataxi handeln, an der Unfallstelle lagen Pizzakartons und Wärmeboxen. Die Fahrerin kam mit einem Hubschrauber der Bundeswehr ins Krankenhaus nach Köln-Merheim.

Zwei VW Fox stehen nach der Kollision auf der L361 bei Bergheim-Glesch: Die Wagen kollidierten am Mittwochabend, drei Insassen wurden dabei verletzt. (Quelle: Vincent Kempf)Die beiden VW Fox stehen nach der Kollision auf der L361 bei Bergheim-Glesch: Die Wagen kollidierten am Mittwochabend, drei Insassen wurden dabei verletzt. (Quelle: Vincent Kempf)

Der mutmaßliche Unfallverursacher und sein 21-jähriger Beifahrer wurden ebenfalls schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ursache der Kollision ist derzeit noch unklar, es gibt keine Zeugen des Unfalls. Die Unfallstelle wurde von einem Sachverständigen untersucht. Die L361 war in der Nacht bis 0.30 Uhr komplett gesperrt. 

Verwendete Quellen:
  • Reporter vor Ort
  • Anfrage bei der Polizei Rhein-Erft-Kreis

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: