• Home
  • Regional
  • K√∂ln
  • Nach K√∂lner Karneval: Fast 700 Mitarbeitende der Uniklinik in Quarant√§ne


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild f√ľr einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild f√ľr einen TextFlughafen Frankfurt verh√§ngt Tier-EmbargoSymbolbild f√ľr einen TextGro√üe √úberraschung in WimbledonSymbolbild f√ľr einen Text√Ėsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f√ľr einen TextBundesligist schl√§gt auf Transfermarkt zuSymbolbild f√ľr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f√ľr einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f√ľr einen TextMassenschl√§gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f√ľr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f√ľr einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild f√ľr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Fast 750 Mitarbeitende der Uni-Klinik in Quarantäne

Von t-online, dpa, mec

Aktualisiert am 08.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Das Kölner Universitätsklinikum: Gerade gibt es dort aufgrund von Quarantäne und Corona-Infektionen einen außergewöhnlich hohen Krankenstand in den eigenen Reihen.
Das Kölner Universitätsklinikum: Gerade gibt es dort aufgrund von Quarantäne und Corona-Infektionen einen außergewöhnlich hohen Krankenstand in den eigenen Reihen. (Quelle: Schöning/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der K√∂lner Uniklinik fehlen wegen des Coronavirus fast 750 Mitarbeitende, planbare Behandlungen m√ľssen verschoben werden. Die Klinikdirektion sieht einen Zusammenhang mit dem Karneval.

Nachdem die Corona-Inzidenz in Köln mit 2.504 mehr als doppelt so hoch ist wie im Rest von NRW, wird deutlich: Auch vor der kritischen Infrastruktur macht das außergewöhnlich hohe Infektionsgeschehen keinen Halt. Im Uniklinikum sind Hunderte Mitarbeitende ausgefallen. Das teilte Edgar Schömig, Direktor der Klinik, t-online mit.

Am Montag meldete das Klinikum noch 689 Mitarbeitende, die ausgefallen seien. Am Dienstag waren es schon 748. "Der massive Anstieg von Infektionen hat sich leider fortgesetzt", sagte Schömig. Insgesamt arbeiten in der Uniklinik Köln laut eigenen Angaben rund 10.900 Menschen.

Die betroffenen Mitarbeitenden seien entweder mit dem Coronavirus infiziert oder bef√§nden sich in Quarant√§ne. "Die gro√üe Anzahl an gleichzeitig fehlenden Mitarbeitern ist eine enorme Herausforderung", sagte Sch√∂mig. Daher m√ľssten planbare Behandlungen verschoben werden, hei√üt es weiter. Welche das konkret seien, werde jeweils tagesaktuell entschieden.

Köln: Inzidenz macht Sprung nach Karneval

Der Inzidenzwert in K√∂ln liegt derzeit so hoch wie nie. Aufgrund der zeitlichen N√§he zum Karneval liegt die Vermutung nahe, dass die vielen Infektionen etwas mit den Feierlichkeiten zu tun haben k√∂nnten. Vor einer Woche hatte der Inzidenzwert in K√∂ln noch etwas √ľber 1.000 betragen. Einen solchen Sprung gibt es sonst nirgendwo in NRW. In der Uniklinik sieht man laut Sch√∂mig ebenfalls einen Zusammenhang.

Am Montag hatte der Bonner Virologe Hendrik Streeck noch vor √ľbereilten Schl√ľssen gewarnt. Es bestehe "nat√ľrlich" die M√∂glichkeit, dass die hohen Infektionszahlen mit dem Karneval zusammenh√§ngen w√ľrden. "Aber man sollte immer vorsichtig sein: Korrelation bedeutet nicht automatisch Kausalit√§t", sagte Streeck.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Einlass-Chaos bei "Summerjam"-Festival: "Einfach nur enttäuschend"
Von Michael Hartke
Von Carlotta Cornelius
CoronavirusKarneval

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website