Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Wesseling: SEK überwältigt 50-Jährigen nach häuslicher Gewalt – langer Einsatz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRocker flieht aus GefängnisSymbolbild für einen TextPaar hat Sex im Parkhaus – hoher SchadenSymbolbild für einen TextPodolski legt sich mit Indern anSymbolbild für einen TextPocher: "Kaufe ihm Entschuldigung nicht ab"Symbolbild für einen TextDas kostet eine Übernachtung an KarnevalSymbolbild für einen TextTunnel-Aktivisten droht keine StrafeSymbolbild für ein VideoKameras zeigen Tier-„Höllenqualen"Symbolbild für einen TextAktivisten weisen Vorwürfe zurückSymbolbild für einen TextWollten Jugendliche Polizisten entführen?Symbolbild für einen TextHilfe-Verein im Ahrtal erhält 500.000 Euro

Spezialkräfte überwältigen 50-Jährigen nach häuslicher Gewalt

Von dpa
26.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Großaufgebot mit Spezialkräften: Der 50-Jährige wurde in eine Klinik gebracht.
Großaufgebot mit Spezialkräften: Der 50-Jährige wurde in eine Klinik gebracht. (Quelle: Vincent Kempf/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

SEK-Einsatz in Wesseling bei Köln: Nachdem ein 50-Jähriger seine Ehefrau verletzt und bedroht hatte, rückten zahlreiche Kräfte an. Erst nach mehreren Stunden konnte der Mann überwältigt werden.

Spezialkräfte der Polizei haben in der Nacht zu Dienstag einen 50-jährigen Mann wegen Waffenbesitzes in Wesseling überwältigt. Dem Mann wird zudem vorgeworfen, seine Ehefrau verletzt und bedroht zu haben, wie die Polizei mitteilte.

Ein Nachbar des Ehepaars alarmierte am Montagabend gegen 20 Uhr die Polizei. Als die Beamten an der Wohnung eintrafen, bat die Ehefrau des 50-Jährigen von ihrem Balkon aus um Hilfe. Die Polizisten bekamen Hinweise, dass sich zuvor häusliche Gewalt abgespielt habe. Der Ehemann verhielt sich den Polizeiangaben zufolge unkooperativ, drohte später seinen Suizid an und verweigerte die Behandlung seiner Ehefrau. Weil die Polizei Hinweise hatte, dass in der Wohnung Waffen seien, forderte sie eine Spezialeinheit an.

Wesseling: SEK-Zugriff nach sechs Stunden

Vor den Augen der Polizisten warf der Mann eine Waffe aus dem Fenster. Die Beamten sicherten diese. Es handelte sich nach Einschätzung der Beamten nicht um eine scharfe Waffe. Erst Stunden später, gegen 2 Uhr, überwältigte eine Spezialeinheit schließlich den Mann.

Rettungskräfte waren zu diesem Zeitpunkt bereits vor Ort und kümmerten sich schließlich um die Frau, die beiden Kinder und den Mann. Da Hinweise auf eine psychische Erkrankung vorliegen, brachten Rettungskräfte den Tatverdächtigen in eine Klinik. Die Ehefrau wurde ambulant behandelt

Polizisten durchsuchten die Wohnung des Ehepaares. Die Beamten haben Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung, Freiheitsberaubung, häuslichen Gewalt und Bedrohung aufgenommen.

Hinweis: Hier finden Sie sofort und anonym Hilfe, falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Polizei Rhein-Erft-Kreis: Mitteilung vom 26. April 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Endspiel"-Atmosphäre: Mit diesem Kader reist der FC nach Schalke
Von Marc Merten
PolizeiSEK-Einsatz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website