Sie sind hier: Home > Regional >

Projekt "Kulturliegenschaften 4.0" wird vorgestellt

Mannheim  

Projekt "Kulturliegenschaften 4.0" wird vorgestellt

15.06.2021, 03:03 Uhr | dpa

Wie bettet sich ein Kurfürst? Die digitale Rekonstruktion des Paradeschlafzimmers von Kurfürst Carl Philipp vermittelt Einsichten in die Lebensweise des Herrschers, der in Mannheim eines der größten Barockschlösser Europas erbauen ließ. Die Staatlichen Schlösser und Gärten stellen am Dienstag (14.00 Uhr) das neue Besucherangebot "Kulturliegenschaften 4.0" anhand des Schlafgemachs des kurpfälzischen Regenten (1661-1742) vor. Digitale Rekonstruktionen auf Basis wissenschaftlicher Recherchen sind auch für die Festungsruine Hohentwiel, das Renaissanceschloss Weikersheim und historische Schloss Wilhelma geplant, die alle nicht mehr im Originalzustand zu sehen sind.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: