• Home
  • Regional
  • München
  • Fußball | Watzke: Bundesliga hat "nach wie vor hohe Reputation"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextLego siegt vor GerichtSymbolbild für einen TextAuto rammt Linienbus: 21 VerletzteSymbolbild für einen TextAffenpocken: mehr Angriffe auf AffenSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextGoldschakal reißt Schafe in BayernSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Watzke: Bundesliga hat "nach wie vor hohe Reputation"

Von dpa
Aktualisiert am 27.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Hans-Joachim Watzke
Hans-Joachim Watzke spricht. (Quelle: Bernd Thissen/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sieht das internationale Ansehen der Fußball-Bundesliga auch durch die Transfers von Sadio Mané und Mario Götze gestärkt. "Die Bundesliga muss Stars wie Mané und Götze holen, aber auch wieder selbst Stars kreieren", sagte Watzke der "Bild am Sonntag" auch mit Blick auf den international gefragten Engländer Jude Bellingham vom BVB. "Ich weiß als Vorstand von Europas Club-Verband ECA, dass der deutsche Fußball nach wie vor eine hohe Reputation hat."

Als Aufsichtsratschef der Deutschen Fußball-Liga gratuliere er den Münchnern zur Verpflichtung von Starstürmer Mané, "weil er wie Götze der Bundesliga guttut". Götze wechselt zu Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt. "Mario hat noch immer einen großen Namen, das hat man auch an dem riesigen Medien-Echo rund um seinen Wechsel gemerkt", urteilte Watzke über den früheren BVB- und Bayern-Profi.

Auch die schnelle Bundesliga-Rückkehr des FC Schalke 04 und des SV Werder Bremen begrüßt Watzke mit Blick auf die Strahlkraft der Liga. "Keine Frage, beide Vereine tun der Liga gut", sagte der 63-Jährige. "Auf das Revierderby freuen nicht nur wir uns, sondern die ganze Bundesliga", sagte Watzke, der sich auch einen positiven Effekt für die Vergabe der TV-Rechte 2025 erhofft: "Wenn die Bundesliga diese Saison boomt, wird uns das bei der Vermarktung sehr helfen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Goldschakal reißt vier Schafe in Bayern
BVBEintracht FrankfurtEuropaMario Götze

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website