• Home
  • Regional
  • München
  • Unfälle | Mehrere Motorradfahrer sterben auf Bayerns Straßen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRegierung senkt Mehrwertsteuer auf GasSymbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextIkea-Filiale bietet keine Pommes mehr anSymbolbild für einen TextSicherheitslücken: Neues iPhone-UpdateSymbolbild für einen TextGladbach dementiert Eberl-GerüchtSymbolbild für einen TextFrau bei Spaziergang von Pferd getötetSymbolbild für ein VideoWaldbrand: Armanis Luxusvilla evakuiertSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextFauxpas vor Helene-Fischer-KonzertSymbolbild für einen TextToter unter Tischtennisplatte entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserDiscounter planen große Kassen-ÄnderungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Mehrere Motorradfahrer sterben auf Bayerns Straßen

Von dpa
Aktualisiert am 27.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Unfall
Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. (Quelle: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei Verkehrsunfällen sind am Freitag und am Wochenende in Bayern mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Im oberfränkischen Kronach starb ein 34 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Überholmanöver. Er war mit einem Auto zusammengestoßen und anschließend auf die neben der Straße verlaufenden Bahngleise geschleudert worden, wie die Polizei nach dem Unfall von Freitagabend mitteilte.

Ein 60 Jahre alter Motorradfahrer aus Brandenburg verunglückte im oberbayerischen Landkreis Altötting tödlich. Ein 52-Jähriger hatte ihn und seine Maschine laut Polizei beim Abbiegen mit seinem Auto übersehen. Durch die Kollision wurde das Motorrad in ein weiteres Auto geschleudert.

Ein weiterer Motorradfahrer starb am Freitagmittag bei einem Zusammenstoß mit einem Auto im niederbayerischen Waldkirchen (Landkreis Freyung-Grafenau). Eine Autofahrerin auf der Gegenfahrbahn hatte den vor ihr haltenden Wagen zu spät bemerkt. Durch die Kollision wurde ihr Wagen gegen das Motorrad des 20-Jährigen geschleudert, wie die Polizei mitteilte. Die Autofahrerin und ihr vierjähriger Sohn sowie der Mann, dessen Auto gerammt wurde, erlitten leichte Verletzungen.

Vier Verletzte gab es beim Zusammenstoß zweier Wagen am Samstagabend, nachdem eine 26-Jährige mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten ist. Die Fahrerin und ihre beiden Kinder mussten der Polizei zufolge von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Die Mutter und die 68 Jahre alte Fahrerin des anderen Autos kamen schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die Kinder wurden mit leichten Verletzungen ebenfalls in die Klinik gebracht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Helene Fischer-Konzert in München: Sängerin verplappert sich
Ein Kommentar von Jennifer Lichnau, München
PolizeiUnfallVerkehrsunfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website