• Home
  • Regional
  • München
  • München: Männer krachen beim Driften durch Metallbrüstung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Männer "driften" im Parkhaus und krachen durch Metallbrüstung

Von dpa
Aktualisiert am 28.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Auto driftet über Asphalt (Symbolbild): Unter Driften versteht man das Herumschleudern mit dem Auto, wobei die Hinterachse ausbricht.
Ein Auto driftet über Asphalt (Symbolbild): Unter Driften versteht man das Herumschleudern mit dem Auto, wobei die Hinterachse ausbricht. (Quelle: Jan Woitas/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einem Münchner Parkhaus haben drei Männer beim "Driften" mit einem gestohlenen Auto die Kontrolle verloren. Das Fahrzeug durchbrach eine Metallbrüstung und blieb wenige Meter über dem Abgrund hängen.

Mit einem gestohlenen Auto sollen drei junge Männer in einem Münchner Parkhaus "gedriftet" und dann die Kontrolle verloren haben. Das Fahrzeug durchbrach die Metallbrüstung und blieb mit einem Rad im obersten Deck rund zehn Meter über dem Abgrund hängen, teilte die Polizei am Montag mit. Anschließend flüchteten die Männer.

Beim Driften geht es darum, bei einer Kurvenfahrt das Fahrzeugheck kontrolliert ausbrechen zu lassen. Im Rahmen der Fahndung wurden ein 18-Jähriger, ein 19-Jähriger sowie ein 20-Jähriger in der Nähe des Unfallorts im Stadtteil Laim vorläufig festgenommen. Wer von dem Trio am Steuer saß, ist bislang unklar.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Wagen als gestohlen gemeldet war. Während des Unfalls am Sonntag vom Parkhaus heruntergefallene Teile beschädigten zwei auf der Straße abgestellte Fahrzeuge. Die drei Tatverdächtigen kamen wieder auf freiem Fuß. Sie wurden wegen Diebstahls, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch angezeigt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Security-Mitarbeiter zeigt israelischen Sportlern Hitlergruß
Ein Kommentar von Jennifer Lichnau, München

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website