t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

Jens Lehmann: Angebliche Kettensäge-Attacke auf Nachbarhaus am Starnberger See


Streit am Starnberger See
Für Seeblick: Jens Lehmann soll an Garage seines Nachbarn gesägt haben

Von t-online, pb

Aktualisiert am 28.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Jens Lehmann (Archivfoto): Der 52-Jährige steht im Zentrum eines kuriosen Nachbarschaftsstreits.Vergrößern des BildesJens Lehmann (Archivfoto): Der 52-Jährige steht im Zentrum eines kuriosen Nachbarschaftsstreits. (Quelle: Anke Waelischmiller/Sven Simon)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Streit unter Nachbarn gibt es oft: Doch dass der eine dem anderen die Garage zersägt, ist ungewöhnlich. Und dass der Vandale ein Ex-Fußballstar ist, noch mehr.

Am idyllischen Starnberger See hat ein kurioser Nachbarschaftsstreit offenbar prominente Beteiligung: Die "Bild"-Zeitung berichtet, dass der frühere Nationalmannschaftstorwart Jens Lehmann dort so sehr mit seinem Nachbarn gestritten haben soll, dass er schließlich dessen Garage mit einer Kettensäge demoliert hat.

Zu dem Vorfall, über den die Nachrichtenagentur dpa zuvor ohne Nennung Lehmanns berichtet hatte, soll es schon am Montag gekommen sein. Dabei soll ein 52-Jähriger, das ist auch das Alter von Lehmann, deshalb auf die Garage seines Nachbarn losgegangen sein, weil jener Bau ihm den Blick auf den tiefblauen Starnberger See versperrt haben soll. Es geht wohl um 1,50 Meter, die die Garage auf Lehmanns Grundstück ragen soll.

Jens Lehmann soll Schaden an Haus seines Nachbarn verursacht haben

Der Kettensägen-Vandale beging dabei jedoch einen verhängnisvollen Fehler: Lehmann habe zwar das Stromkabel der nachbarlichen Überwachungskamera aus seiner Verankerung gerissen – und dann losgesägt, heißt es in der "Bild". Aber: Die Kamera hatte eine Batterie, und filmte damit betrieben einfach weiter.

Laut dem Blatt soll damit also auf Videoaufnahmen zu sehen sein, wie Lehmann, der in seiner Karriere 61 Länderspiele für das DFB-Team absolvierte, die Dachbalken der Garage zersägt und so seinem Nachbarn einen Schaden von mehreren Hundert Euro hinterließ. Die Garage wurde bereits in den vergangenen zwei Jahren mehrmals beschädigt, damals entstand ein Schaden von mehr als 10.000 Euro.

Laut der Zeitung soll Lehmann sich vor 15 Jahren seine Villa am Starnberger See gekauft haben. Stimmen die Vorwürfe (bis zu einem richterlichen Urteil gilt ohnehin die Unschuldsvermutung, dann aber fällt der Ex-Nationaltorwart, der heute als Fußballexperte für RTL tätig ist, nicht zum ersten Mal nach seiner Karriere mit einer impulsiven Aktion auf: Im Januar vergangenen Jahres hatte eine rassistische WhatsApp-Nachricht von Lehmann an den früheren deutschen Fußballnationalspieler Dennis Aogo für Aufsehen gesorgt.

Darin hatte Lehmann Aogo als "Quotenschwarzen" bezeichnet – die Nachricht ging versehentlich an Aogo selbst. Lehmann hat also durchaus auch mal Pech, wie womöglich nun wieder wegen der Überwachungskamera, die ihn beim Sägen gefilmt hat.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website