t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalMünchen

Deutsches Museum fängt Shitstorm: Gratis-Eintritt für Einser-Schüler


Wegen Gratis-Eintritt
Deutsches Museum bekommt Shitstorm auf Facebook

Von t-online, olf

Aktualisiert am 31.07.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0256673412Vergrößern des BildesDas Deutsche Museum in München: Werden schlechte Schüler mit der Aktion abgestraft? (Quelle: IMAGO/B. Lindenthaler)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Das Deutsche Museum in München wollte mit einer Aktion Schüler belohnen, die mit einem Einser-Zeugnis ins Museum kommen – die Aktion ging nach hinten los.

Mit Bayern hat nun jedes Bundesland in Deutschland Sommerferien. Schüler und Schülerinnen können ihre wohlverdiente freie Zeit genießen. Das Deutsche Museum in München wollte insbesondere den Einser-Schülern nun eine Freude bereiten – denn sie bekommen am ersten Ferientag, am 31. Juli, freien Eintritt in das Museum. Doch das kam auf der Facebook-Seite des Museums gar nicht gut an.

Der freie Eintritt soll allen gewährleistet werden, die mit einer 1 im Zeugnis aufwarten können – egal in welchem Fach. In den Kommentaren bemängelten viele diese Praxis: "Bildung sollte jedem Kind grundsätzlich gratis zugänglich sein." Andere gingen auf Lernschwächen von Kindern ein, die es ihnen erschweren, gute Noten in der Schule zu schreiben.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Und doch gab es auch Kommentatoren, die die Aktion befürworteten: "Danke! Super-Belohnung für Leistung und Fleiß!", "Aber logo, die Neiddebatten folgen sofort – jammern ist halt immer einfacher".

Arbeiterkinder haben es schwerer in der Schule

Allerdings werden immer wieder Stimmen laut, die auf die Ungleichheit im Schulsystem aufmerksam machen. Der Soziologe Aladin El-Mafaalani stellte in seinem Buch "Mythos Bildung" heraus, wie stark Erfolg in der Schule von den Eltern abhänge. Diese These wird auch von anderen Untersuchungen gestützt. So stellte die letzte Iglu-Studie, die internationale Grundschul-Lese-Untersuchung, ebenfalls fest, dass Kinder aus nicht-akademischen Haushalten viel seltener eine Empfehlung fürs Gymnasium bekommen.

Laut dem Hochschulbildungsreport setzt sich diese Selektion im weiteren Bildungsweg fort. Von 100 Akademikerkindern würden laut der Studie 74 ein Studium beginnen, dem stehen 21 Studienanfänger aus Arbeiterfamilien entgegen. Diese Aufteilung setzt sich mit höherem Bildungsgrad fort und mündet schlussendlich in zehn Promotionsabsolventen aus Akademikerfamilien, die einem einzigen Promotionsabsolventen aus einer Arbeiterfamilie entgegenstehen.

Bisher hat sich das Museum noch nicht zu den Kommentaren geäußert. Der erste offizielle Ferientag beginnt in Bayern am Montag und somit auch die Aktion des Deutschen Museums. Damit sei noch unklar, wie viele dieses Angebot tatsächlich nutzen werden und ob das Museum doch noch etwas an seinen Bedingungen für einen Gratis-Eintritt ändern wird.

Verwendete Quellen
  • facebook.de: Deutsches Museum
  • deutsches-museum.de: ""Einser" im Zeugnis: Eintritt frei!"
  • bmbf.de: "IGLU - Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung"
  • taz.de: "Es bräuchte klarere Standards“
  • hochschulbildungsreport2020.de: "Chancen für Nichtakademikerkinder"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website