t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

München: "Cash Catch" auf Instagram – Geld in der Stadt versteckt?


Das Geld liegt auf der Straße
Fake oder nicht? Unbekannte verstecken Geld in München

Von t-online, son

Aktualisiert am 21.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Ein 100-Euro-Schein liegt auf der Straße (Symbolbild): In München und anderen Städten verstecken Unbekannte derzeit immer wieder Geld.Vergrößern des BildesEin 100-Euro-Schein liegt auf der Straße (Symbolbild): In München und anderen Städten verstecken Unbekannte derzeit Geld. (Quelle: stock&people/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Auf Instagram gibt es immer mehr Accounts von Personen, die angeblich Geld in großen deutschen Städten verstecken. Die Follower in München zweifeln an der Echtheit.

"Das Geld liegt auf der Straße", lautet ein viel zitierter Spruch. In München tut es das momentan sogar wortwörtlich. Zumindest, wenn man den Betreibern des Instagram-Accounts "cash.catch.munich" glauben mag. Die wollen angeblich fast jeden Tag an unterschiedlichen Orten Geldscheine verstecken, welche ihre inzwischen über 20.000 Follower dann suchen können.

Das Prinzip ist einfach und bereits aus anderen Städten wie Frankfurt, Berlin oder Düsseldorf bekannt. Die Seitenbetreiber filmen sich dabei, wie sie Banknoten an unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet platzieren. Mal im Spalt einer Hauswand, dann in den Schlitzen von Holzbänken oder hinter einem Stromverteilerkasten. Anschließend schwenkt die Kamera umher, um einen Hinweis auf die Umgebung zu geben.

Follower haben Zweifel an Echtheit der Aktion

Wie bei einer Schnitzeljagd können sich die Follower anschließend auf die Suche begeben. Als "tägliches Abenteuer in München" wird die Suche nach dem Geld auf dem Account beworben. Mal geht es "nur" um fünf Euro, dann wieder um einen Zehner, Zwanziger oder Fünfziger. Selbst ein 100-Euro-Schein wurde bereits versteckt – angeblich.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Denn viele User auf Instagram haben so ihre Zweifel daran, ob das Geld wirklich auf der Straße liegt. Alles nur ein großer Fake, das werfen sie den Betreibern des Accounts vor. Sie vermuten, dass diese die Scheine einfach wieder einstecken, nachdem die Kamera nicht mehr läuft. "Leute hopsnehmen, ganz entspannt", "Bin mit dem Auto dort hingefahren. War nix da" oder "Leute, er verarscht euch", sind nur einige der Kommentare unter den Videos.

Andere wiederum machen sich gar lustig über die – in ihren Augen – geringen Beträge. "Für fünf Euro würde ich mich nicht mal bücken. Kriegst nicht mal einen Döner dafür", "Wenn man in München in der Innenstadt wohnt, hat man es nicht nötig, für 'nen Fünfer das Haus zu verlassen" und "Junge, München ... Was willst du mit dem Kleingeld?", witzeln sie.

Betreiber lässt sich "Beweis" einfallen

Um zu beweisen, dass es sich bei der Aktion nicht um einen Fake handelt, haben sich die Seitenbetreiber nun etwas einfallen lassen. Auf jeden der von ihnen versteckten Scheine kleben sie einen Aufkleber mit der Aufschrift: "You are a winner! Congratulations ♥". Der glückliche Finder soll diesen dann in seiner Instagram-Story posten und den Account "cash.catch.munich" verlinken, damit die Administratoren den Post teilen können.

Den ersten Repost gab es direkt am Dienstagabend, nachdem eine Followerin den versteckten 10-Euro-Schein gefunden hatte. Ob die Fake-Vorwürfe dadurch nun weniger werden – schwer zu sagen. Schließlich können auch die Sticker leicht nachgemacht werden. Letzte Zweifel bei den Kritikern können wohl nur dann ausgeräumt werden, wenn sie selbst eine Banknote finden.

Verwendete Quellen
  • instagram.com: Account von @cash.catch.munich
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website