Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: Räumfahrzeug stürzt am Hauptbahnhof in Gleisbett

Fahrer in Klinik  

Räumfahrzeug stürzt am Münchner Hauptbahnhof in Gleisbett

18.01.2021, 09:21 Uhr | dpa, t-online

München: Räumfahrzeug stürzt am Hauptbahnhof in Gleisbett. Das Schneeräumfahrzeug liegt im Gleis: Die Bergungsarbeiten dauerten bis zum Morgen an. (Quelle: Bundespolizeiinspektion München)

Das Schneeräumfahrzeug liegt im Gleis: Die Bergungsarbeiten dauerten bis zum Morgen an. (Quelle: Bundespolizeiinspektion München)

Unfall am Hauptbahnhof in München: Als ein Mann den Bahnsteig von Schnee befreien wollte, fuhr er mit seinem Räumfahrzeug ins Gleisbett. 

Ein 47-Jähriger ist am Münchener Hauptbahnhof mit seinem Räumfahrzeug in ein Gleisbett gestürzt. Der Mann wollte gegen 22.15 Uhr am Bahnsteig 28/29 zurücksetzen und fuhr dabei über die Bahnsteigkante hinaus, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. 

Der Bahnmitarbeiter konnte das etwa drei Tonnen schwere Fahrzeug nach dem Unfall am Sonntagabend selbstständig verlassen. Er klagte im Anschluss aber über Schmerzen im Kopf-, Schulter- und Hüftbereich und kam zur Untersuchung in eine Klinik. 

Wegen der Bergungsarbeiten waren die zwei Gleise auch am Montagmorgen noch gesperrt. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Die Bundespolizei sicherte Spuren am Unfallort und ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal