Sie sind hier: Home > Regional > München >

Teurer Spaß in München: Polizei löst Brautparty mit 38 Feiernden auf

Fast zehntausend Euro Strafe  

Junggesellinnenabschied in Münchner Wohnung – 38 Feiernde

01.03.2021, 16:21 Uhr | AFP

Teurer Spaß in München: Polizei löst Brautparty mit 38 Feiernden auf . Polizei München (Symbolbild): Dutzende haben in einer Münchner Wohnung eine Party gefeiert. (Quelle: imago images/Leonhard Simon)

Polizei München (Symbolbild): Dutzende haben in einer Münchner Wohnung eine Party gefeiert. (Quelle: Leonhard Simon/imago images)

Teurer Spaß: In einer Wohnung in München feierten Dutzende einen Junggesellinnenabschied. Die Polizei löste die Party auf. Die Bußgelder belaufen sich auf mehrere Tausend Euro.

Einen Junggesellinnenabschied mit 36 Frauen und zwei Männern in einer Wohnung hat die Münchner Polizei beendet. Zeugen alarmierten die Beamten am Freitagnachmittag wegen einer größeren Menschenansammlung in der Wohnung im Stadtteil Neuperlach, wie die Polizei am Montag mitteilte. Mehrere der Frauen hätten sich beim Eintreffen der Polizei noch in der Wohnung zu verstecken versucht, dies sei aber nicht gelungen.

Auf alle 38 Teilnehmer kommt nun wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz ein Bußgeld von je 250 Euro zu. Damit führt die private Feier zu fast zehntausend Euro Strafe.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal