• Home
  • Regional
  • München
  • Holetschek bedauert Rückschlag bei Curevac-Impfstoff


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextVier DFB-Stars für Ballon d'Or nominiertSymbolbild für einen TextHarald Schmidt witzelt über Gasknappheit2. Liga live: HSV führt auf der "Alm"Symbolbild für einen TextBrauereien warnen vor "Kosten-Tsunami"Symbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextObert zeigt Knutschfoto mit FreundSymbolbild für einen TextSo kann WhatsApp zur Kostenfalle werden Symbolbild für einen TextWirbel um Berliner Grünen-PolitikerSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Holetschek bedauert Rückschlag bei Curevac-Impfstoff

Von dpa
17.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Klaus Holetschek (CSU) fasst sich ins Gesicht
Klaus Holetschek (CSU) fasst sich ins Gesicht. (Quelle: Peter Kneffel/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Bayerns Ressortchef Klaus Holetschek (CSU), hat den Rückschlag bei der Impfstoff-Entwicklung des deutschen Herstellers Curevac bedauert. "Die Nachricht von der bisher nicht erwiesenen ausreichenden Wirksamkeit des Curevac-Impfstoffs ist bedauerlich für den Kampf gegen die Corona-Pandemie", sagte Holetschek am Donnerstag in München.

"Sie ist auch deshalb ein Stück weit enttäuschend, weil wir uns alle gefreut hätten, wenn ein zweiter in Deutschland entwickelter Impfstoff auf den Markt gekommen wäre." Grundsätzlich werde jeder neue Impfstoff begrüßt, der eine Zulassung bekomme, fügte er hinzu. "Denn die Pandemie wird uns noch lange begleiten."

Der Rückschlag bei Curevac ändere nichts an der Strategie und den geplanten Impfungen. "Wir richten unsere Impfstoffverteilung an den vorhandenen und verbindlich zugesagten Lieferungen aus", betonte er. Der Impfstoff von Curevac sei bisher nicht Bestandteil der aktiven Verteilungspläne.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk zerstört sich selbst
Von Jennifer Lichnau
CSUCureVacDeutschland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website