Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: 14-jähriges Mädchen erstochen – Mutter fand leblose Tochter, Täter flüchtig

Täter auf der Flucht  

14-jähriges Mädchen in München erstochen

24.10.2021, 14:05 Uhr | t-online, mtt, dpa, AFP

München: 14-jähriges Mädchen erstochen – Mutter fand leblose Tochter, Täter flüchtig. Polizisten im Münchner Stadtbezirk Bogenhausen: Die Beamten fahnden nach einem 17-Jährigen, der unter Verdacht steht, das Mädchen getötet zu haben. (Quelle: dpa/Peter Kneffel)

Polizisten im Münchner Stadtbezirk Bogenhausen: Die Beamten fahnden nach einem 17-Jährigen, der unter Verdacht steht, das Mädchen getötet zu haben. (Quelle: Peter Kneffel/dpa)

In München-Bogenhausen ist in der Nacht zu Sonntag ein junges Mädchen erstochen worden. Der Täter ist auf der Flucht. Die Polizei ist im Großeinsatz.

Blutige Tat in München: Mit mindestens einem Stich in die Brust ist in der Nacht zu Sonntag ein junges Mädchen getötet worden. Die Polizei hält eine Beziehungstat für möglich, unter Tatverdacht steht ein 17-Jähriger Münchner. Die Polizei bezeichnete ihn zunächst als Ex-Freund der Getöteten, später formulierte ein Sprecher nur noch vage: "Wir gehen davon aus, dass sie sich vorher kannten."

Die Polizei sucht den Jugendlichen mit Hochdruck. Die Spurensicherung ist vor Ort, wie ein Polizeisprecher t-online sagte. Eine Einsatzhundertschaft sei mit Hunden im Bezirk Bogenhausen unterwegs, durchkämme unter anderem Gärten, Tiefgaragen und andere umliegende Orte. Auch ein Hubschrauber war am Sonntagmorgen in der Luft. 

Mutter fand ihre leblose Tochter

Der Notruf ging gegen 7 Uhr morgens ein. Die Mutter hatte ihre Tochter leblos vorgefunden und die Polizei verständigt. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Bestatter, Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes und Polizisten am Tatort in München: Dort suchten die Polizei nach dem Tod der 14-Jährigen nach Spuren. (Quelle: dpa/Peter Kneffel)Bestatter, Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes und Polizisten am Tatort in München: Dort suchten die Polizei nach dem Tod der 14-Jährigen nach Spuren. (Quelle: Peter Kneffel/dpa)

Die "Bild" berichtete, die Tat habe sich zwischen 4 und 5 Uhr in der Nacht ereignet. Diese Information konnte ein Polizeisprecher t-online zunächst nicht bestätigen.

Warum der 17-Jährige als tatverdächtig gilt, teilte die Polizei nicht mit. Auch ein mögliches Motiv ist noch unklar. Es sei auch denkbar, dass er lediglich ein Zeuge in dem Fall sei, hieß es.

Die Leiche des Mädchens soll – wie in solchen Fällen üblich – obduziert werden. Wann die Obduktion stattfindet, war laut Polizei am Sonntagmittag noch unklar.

Verwendete Quellen:

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: