t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalNürnberg

Erlangen: 21-Jähriger soll fast Gleichaltrigen auf Gleise gestoßen haben


Erlangen
Mann nach Gleisstoß festgenommen – Tat steht kurz vor Aufklärung

Von t-online, rbe

04.10.2023Lesedauer: 1 Min.
PolizeiVergrößern des BildesSchriftzug "Polizei" leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens (Symbolfoto): Ein Junger Mann wurde auf die Gleise gestoßen – nach 9 Monaten tut sich was in dem Fall. (Quelle: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa)
Auf WhatsApp teilen

In der Silvesternacht wird am Bahnhof Erlangen ein junger Mann auf die Gleise gestoßen. Nach neun Monaten gibt es nun einen Tatverdächtigen.

Ein junger Mann, der am Silvesterabend des vergangenen Jahres einen 20-Jährigen am Erlanger Bahnhof ins Gleisbett gestoßen haben soll, ist von der Kriminalpolizei ermittelt worden. Der Zugführer konnte damals einen Unfall vermeiden.

Der 20-Jährige wurde laut Polizei am 31. Dezember 2022 nach einem Streit mit einer Gruppe Jugendlicher oder Heranwachsender von einem Unbekannten aus der Gruppe ins Gleisbett geschubst. Ein einfahrender Zug konnte gerade noch rechtzeitig bremsen. Der 20-Jährige wurde nicht erfasst. Der junge Mann wurde von seinem Begleiter und einem weiteren Passanten aus dem Gleisbett gezogen und erlitt nur leichte Verletzungen.

Die Kriminalpolizei Erlangen nahm die Ermittlungen auf und konnte nun einen 21-jährigen Tatverdächtigen ausfindig machen, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken am Mittwoch berichtete. Der Mann, der in Nordrhein-Westfalen wohnt, räumte ein, an dem Streit beteiligt gewesen zu sein. Er muss sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung vor Gericht verantworten.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken vom 4.10.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website