• Home
  • Regional
  • Nürnberg
  • Nürnberg/Erlangen: Gegner der Corona-Maßnahmen blockieren Autobahn


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextFaeser bereut Sektglas-SzeneSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Gegner von Corona-Regeln blockieren Autobahn

Von dpa, afp, t-online
Aktualisiert am 07.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Fahrzeuge von Gegnern der Corona-Maßnahmen sind von der Polizei gestoppt worden: Auf der A73 hat die Polizei einen Protest aufgelöst.
Fahrzeuge von Gegnern der Corona-Maßnahmen sind von der Polizei gestoppt worden: Auf der A73 hat die Polizei einen Protest aufgelöst. (Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf der Autobahn zwischen Nürnberg und Erlangen hat die Polizei eine Protestblockade aufgelöst. Auf der A73 hatten Gegner der Corona-Maßnahmen versucht, den Verkehr zu stören.

Die bayerische Polizei hat eine Blockade zum Protest gegen die Corona-Maßnahmen auf einer Autobahn in Mittelfranken aufgelöst. Acht Wagen, die teils beschriftet sowie mit Fähnchen und Schildern versehen waren, fuhren am Mittwoch mit geringer Geschwindigkeit auf der Autobahn 73 zwischen Erlangen und Nürnberg und behinderten so den Verkehr, wie die Beamten in Nürnberg mitteilten. Andere Autofahrer mussten demnach stark bremsen und konnten nicht vorbeifahren.

Nun sind acht Autofahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt worden. "Es waren acht Fahrzeuge und jeder Fahrzeugführer hat eine Anzeige bekommen", sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag in Nürnberg. "Wenn man auf der Autobahn durch langsames Fahren den Verkehr behindert, begeht man eine Straftat."

Die Polizei hatte den Tross zunächst abgesichert und hielt ihn später an. Neben den eingeleiteten Ermittlungen wegen Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs wurden auch versammlungsrechtliche Verstöße zur Anzeige gebracht.

Bundesweiter Protest-Aufruf

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Lewandowski droht die Tribüne
imago images 1013716300


Die an der Aktion beteiligten Fahrzeuge wurden beschlagnahmt. Auf einem Firmenparkplatz in Fürth entdeckten Polizisten weitere fünf Fahrzeuge, die in ähnlicher Weise gekennzeichnet waren.

Auch in diesem Zusammenhang wurden Ermittlungen eingeleitet. Polizeidienststellen waren am Mittwoch bundesweit auf geplante Verkehrsblockaden durch "Querdenker" und "Coronarebellen" eingestellt. Oft waren mehr Polizisten auf den Autobahnen als Protestler. Am Autobahnkreuz München Ost sahen sich etwa zwölf Fahrzeuge einem größeren Aufgebot von Verkehrs- und Bereitschaftspolizei gegenüber. Die Protestierenden seien einige Male in langsameren Tempo durch Auf- und Abfahrten gefahren und entfernten sich dann wieder, so ein Polizeisprecher zu t-online.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CoronavirusMittelfrankenPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website