Sie sind hier: Home > Regional >

Brandenburgs Schulden 2020 um zwei Milliarden Euro gewachsen

Wiesbaden  

Brandenburgs Schulden 2020 um zwei Milliarden Euro gewachsen

28.07.2021, 13:45 Uhr | dpa

Brandenburgs Schulden 2020 um zwei Milliarden Euro gewachsen. Brandenburgs Schulden gewachsen

Zahlreiche Euro-Banknoten. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Symbolbild/Archiv (Quelle: dpa)

Die Schulden des Landes Brandenburg bei Banken und Privatunternehmen sind im ersten Corona-Jahr 2020 um knapp zwei Milliarden Euro gewachsen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamt vom Mittwoch betrug die Verschuldung im sogenannten nicht-öffentlichen Bereich zum Jahresende 2020 18,602 Milliarden Euro - im Vergleich zu 16,644 Milliarden Euro zum Jahresende 2019. Dies entspreche einer Steigerung von 11,2 Prozent. Die Pro-Kopf-Verschuldung in Brandenburg bezifferte das Statistikamt mit 7368 Euro.

Den Angaben zufolge waren Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherung zum Jahresende 2020 mit 2172,9 Milliarden Euro verschuldet. Binnen Jahresfrist sei die öffentliche Verschuldung um 14,4 Prozent auf den höchsten Stand gestiegen, der jemals in der Statistik am Ende eines Jahres gemessen worden sei. Die Summe entspreche einer Pro-Kopf-Verschuldung von 26.141 Euro, 3281 Euro mehr als Ende 2019.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: