Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportBasketball

NBA Finals: Nächster Sieg – Toronto Raptors kurz vor historischem Titel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFußball-Ikone Pelé auf PalliativstationSymbolbild für einen TextKommt das E-Auto-Fahrverbot?Symbolbild für einen Text"Tatort"-Star posiert in NetzstrumpfhoseSymbolbild für einen TextWM: Niederlande besiegen die USASymbolbild für einen TextAmt friert Konten ein: Berliner hungertSymbolbild für einen TextLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextEx-Profi mit 115 Kilo Kokain erwischtSymbolbild für einen TextFrauen finden Drogen im Wert von MillionenSymbolbild für ein VideoMeuterei unter russischen SoldatenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall am Flughafen HamburgSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Star rastet völlig ausSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Nächster Sieg: Toronto kurz vor historischem Titel

Von sid
08.06.2019Lesedauer: 2 Min.
Erneut bärenstark: Raptors-Star Kawhi Leonard (r.) zieht an Golden States Klay Thompson vorbei.
Erneut bärenstark: Raptors-Star Kawhi Leonard (r.) zieht an Golden States Klay Thompson vorbei. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach dem Sieg in Spiel vier der Finalserie gegen die Warriors fehlt den Raptors nur noch ein Sieg zur Meisterschaft – es wäre ein Erfolg für die NBA-Geschichtsbücher.

Die Toronto Raptors stehen dicht vor dem historischen Gewinn des NBA-Titels. Das Team um Superstar Kawhi Leonard gewann das vierte Finalspiel bei Meister Golden State Warriors 105:92 und braucht nur noch einen Sieg, um als erste kanadische Franchise in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga zu triumphieren. In der Best-of-Seven-Serie steht es 3:1, am Montag (Ortszeit) können es die Raptors zu Hause schaffen.

"Wir fahren nach Hause und die Leute in Toronto werden durchdrehen", sagte Raptors-Trainer Nick Nurse: "Wir haben nie wirklich über den Stand in der Serie gesprochen und wir wissen, wie hart wir spielen müssen, um sie zu schlagen."


Toronto lag bis Mitte des dritten Viertels fast immer zurück, setzte sich dann aber ab und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Leonard gelang mit 36 Punkten und zwölf Rebounds ein Double-Double, auch Serge Ibaka (20 Punkte) und Pascal Siakam (19) zeigten starke Leistungen.

Warriors-Star Curry: "Es ist noch nicht vorbei"

Beste Werfer der Warriors waren Rückkehrer Klay Thompson (28) und Stephen Curry (27). Thompson hatte das dritte Spiel wegen einer Oberschenkelverletzung verpasst. "Es ist noch nicht vorbei", sagte Curry.


Golden State muss nun allerdings dreimal nacheinander gewinnen, um die Serie noch zu drehen. Das ist in der Geschichte der Liga erst einer Mannschaft gelungen. Die Cleveland Cavaliers gewannen 2016 nach einem 1:3-Rückstand den Titel – gegen die Warriors.

Gut möglich, dass Golden State zum letzten Mal in Oakland aufgelaufen ist, zur neuen Saison kehrt der Klub in seine alte Heimat San Francisco zurück. Die Warriors spielen seit 1971 in Oakland.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Kawhi LeonardNBA
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website