• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Basketball
  • NBA: LeBron James zur Spielpause: "Was zur Hölle machst du da?"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für ein VideoAttentat: Rushdie verliert wohl Auge Symbolbild für einen TextErfolg für Joe Biden in US-KongressSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextFischsterben: Mitarbeiter gefeuertSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

"Mich hat mein Körper gefragt: Was zur Hölle machst du da?"

Von dpa
Aktualisiert am 27.03.2020Lesedauer: 1 Min.
Los Angeles Lakers: LeBron James missfällt die Spielpause gesundheitlich.
Los Angeles Lakers: LeBron James missfällt die Spielpause gesundheitlich. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Spielpause, die nun die ganze Sportwelt betrifft, könnte auch ein Vorteil für ältere Spieler sein, meinen Experten. US-Basketballspieler und Top-Athlet LeBron James spricht jedoch genau vom Gegenteil.

Er ist einer der ältesten und erfahrensten Spieler der NBA: LeBron James. Der 35-jährige Point Forward, der seit der Saison 2018/19 für die Los Angeles Lakers spielt ist mit der aktuellen Spielunterbrechung nicht zufrieden. Entgegen der Erwartung, dass er sich in der Zeit erholen könne, sagte er im US-Podcast "Road Trippin" nun: "Alle sagen, es sei gut für mich, diese lange Pause."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Doch er erklärt: "Aber tatsächlich ist das Gegenteil der Fall. Als wir aufgehört haben zu spielen hat mich mein Körper gefragt: Was zur Hölle machst du da?" Von einem direkten Gang in die Playoffs, um Zeit zu sparen, hält James zudem nichts.

"Man bräuchte fünf bis zehn Spiele, um wieder zu starten", sagte er. Von null auf 100 nur mit Testspielen sei keine Lösung und schlecht für alle Mannschaften. Vorstellen könnte er sich aber ein verkürztes Format, bei dem vor allem die Teams gegeneinander antreten, die im Bereich der Playoff-Plätze sind.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Michael-Jordan-Trikot soll für fünf Millionen Euro versteigert werden
NBA
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website