• Home
  • Sport
  • Wintersport
  • Eishockey WM
  • NHL: Lange Doping-Sperre für Nate Schmidt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAchterbahn-Unfall im Legoland – VerletzteSymbolbild für einen TextVattenfall erhöht Strompreise starkSymbolbild für einen TextSiemens verzeichnet MilliardenverlusteSymbolbild für einen TextDoppeldecker bleibt unter Brücke hängenSymbolbild für einen TextInvestor: Bedingungen für HSV-RettungSymbolbild für einen TextElektrohandel rüstet sich für GaskriseSymbolbild für einen TextRyanair: Ende der Billigflieger-ÄraSymbolbild für einen TextErste Großstadt vor "Oben ohne"-RegelSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextUnfall: 18-jährige Motorradfahrerin totSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Sternchen lässt ihren Frust rausSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Lange Doping-Sperre für NHL-Profi Schmidt

Von sid, t-online
03.09.2018Lesedauer: 1 Min.
Nate Schmidt: Der NHL-Profi wechselte im letzten Jahr von den Washington Capitals zu den Vegas Golden Knights.
Nate Schmidt: Der NHL-Profi wechselte im letzten Jahr von den Washington Capitals zu den Vegas Golden Knights. (Quelle: Icon SMI/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Vegas Golden Knights müssen lange auf ihren Verteidiger Nate Schmidt verzichten. Die NHL sperrt ihn wegen Dopings. Der Spieler beteuert seine Unschuld – und sein Verein glaubt ihm.

Verteidiger Nate Schmidt vom Stanley-Cup-Finalisten Vegas Golden Knights ist wegen Dopings in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga (NHL) 20 Spiele gesperrt worden. Der 27-jährige US-Amerikaner verpasst damit gut ein Viertel der Hauptrunde 2018/19. Schmidt darf am 18. November im Spiel bei den Edmonton Oilers um Leon Draisaitl und Tobias Rieder zurückkehren.

"Wir wehren uns vehement"

Welche verbotene Substanz nachgewiesen wurde, teilte die NHL nicht mit. Schmidt kann sich die positive Probe nicht erklären. "Ich weiß, dass ich die Spiele verpassen werde, aber ich finde die Sperre nicht richtig und werde nicht akzeptieren, als Betrüger bezeichnet zu werden", teilte der frühere Profi von Meister Washington Capitals in einer Stellungnahme mit.

Er sei "sehr enttäuscht. Ich habe nur Nahrungsergänzungsmittel genommen, die mir mein Team gegeben hat. Ich achte sehr darauf, was ich meinem Körper zuführe." Der Klub glaubt seinem Spieler. "Wir wehren uns vehement gegen die Sperre", teilten die Golden Knights mit. Schmidt sei eine "ehrliche Person mit guter Moral und großer Integrität". Der Abwehrspezialist darf auch in keinem Vorbereitungsspiel auflaufen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Doping
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website