Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 2016: Rosberg siegt zum Auftakt, Vettel Rang drei

Sebastian Vettel wird Dritter  

Nico Rosberg gewinnt das Auftaktrennen in Melbourne

20.03.2016, 11:19 Uhr | ngo, t-online.de

Formel 1 2016: Rosberg siegt zum Auftakt, Vettel Rang drei. Strahlender Sieger: Nico Rosberg auf dem Podium beim GP von Australien. (Quelle: xpb)

Strahlender Sieger: Nico Rosberg auf dem Podium beim GP von Australien. (Quelle: xpb)

Der Auftakt zur Formel-1-Saison 2016 ist gemacht - und Nico Rosberg ist der strahlende Sieger eines aufregenden Premieren-Rennens. Sebastian Vettel machte Druck auf Lewis Hamilton, verpasste aber Platz zwei.

Fernando Alonso sorgte zudem für den gößten Schreckmoment, als er auf den Boliden von Esteban Gutierrez auffuhr und sich mehrfach überschlug.

Kvyat verhindert den ersten Start der Saison

Wenn auch das Qualifying am Samstag als "Farce" im Gedächtnis bleiben wird, so hat es eines gezeigt: Sebastian Vettel ist deutlich näher dran an den Mercedes. Der Abstand zu Pole-Setter Lewis Hamilton war aber zumindest in der Qualifikation noch zu groß. Und Nico Rosberg unterstrich mit seinem zweiten Platz die Stärke der Silbernen.

In der Reihenfolge ging es dann auch in den ersten Grand Prix des Jahres. Allerdings erst im zweiten Versuch, denn nach der Aufwärmrunde stand Daniil Kvyat im Red Bull auf der Start- und Zielgeraden, sein Bolide versagte den Dienst. Also wurde das Feld noch einmal um den Kurs geschickt, ehe es endlich losgehen konnte.

Hamilton verbockt den Start, Vettel übernimmt die Spitze

Als die Ampel dann auf Grün schaltete, ging alles ganz schnell. Hamilton kam richtig schlecht vom Fleck, wurde von Rosberg geschluckt. Es waren aber die beiden Ferrari-Piloten Vettel und Kimi Räikkönen, die auftrumpften. Vettel rutschte von Platz drei auf eins, Räikkönen blieb in seinem Windschatten und übernahm Rang zwei. Rosberg war Dritter, während Hamilton bis auf Platz sechs zurückfiel.

Dort hing der Brite lange Zeit hinter Max Verstappen fest. "Ich bekomme den Kerl nicht", sagte Hamilton via Boxenfunk. Die Crew reagierte und entschied, den geplanten Boxenstopp weiter nach hinten zu verlegen. Rosberg kam Mercedes-intern zu erst zum Service, konnte beim herausfahren nur ganz knapp den Platz gegen Nico Hülkenberg verteidigen.

Heftiger Unfall von Fernando Alonso

In Runde 18 hielten die Zuschauer den Atem an. Fernando Alonso kollidierte mit Esteban Gutierrez. Der Spanier wollte den vor ihm fahrenden Gutierrez überholen, fuhr diesem dabei mit dem rechten Vorderrad auf den linken Hinterreifen. Alonsos Bolide wurde in die Begrenzungsmauer geschleudert, hob ab und überschlug sich mehrfach im Kiesbett. Alonso konnte dem Wrack allerdings selbst entsteigen.

Beim Restart lag Vettel weiter vor Rosberg und Räikkönen, Hamilton war auf Position sieben zurückgefallen. Kurz danach kam Räikkönen in die Box - und sein Ferrari fing in der Boxengasse Feuer. Zwar passierte nichts, das Rennen war für den "Iceman" aber beendet.

Mercedes übernimmt wieder das Kommando

Nach einem geplanten Boxenstopp verlor Vettel die Spitzenposition an Rosberg und rutschte bis auf Rang vier ab. Hinter Rosberg lag Daniel Ricciardo, der seinen Platz aber nicht lange gegen Hamilton behaupten konnte und letztlich nach hinten durchgereicht wurde.

Vettel kam fünf Runden vor Schluss noch einmal gefährlich nah an Hamilton heran, setzte den Weltmeister unter Druck. Dessen Reifen ließen sukzessive nach - aber mehr als ärgern konnte er ihn nicht. Ein Verbremser kurz vor dem Ende setzte allen Hoffnungen letztlich ein Ende. Vettel wurde Dritter.

Nico Hülkenberg belegte am Ende des Rennens Rang sieben, Formel-1-Neuling Pascal Wehrlein wurde mit mehr als einer Runde Rückstand Letzter.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal