Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 2: Mick Schumacher nach spektakulärem Crash mit Teamkollege raus

Aus in der Formel 2  

Spektakulärer Crash: Teamkollege rammt Schumacher

22.06.2019, 17:36 Uhr | dpa

Formel 2: Mick Schumacher nach spektakulärem Crash mit Teamkollege raus. Mick Schumacher: Das deutsche Top-Talent musst beim Formel-2-Rennen in Le Castellet schon früh aufgeben. (Quelle: imago images/Motorsport Images)

Mick Schumacher: Das deutsche Top-Talent musst beim Formel-2-Rennen in Le Castellet schon früh aufgeben. (Quelle: Motorsport Images/imago images)

Nach gutem Saisonstart setzt sich die Serie schlechter Ergebnisse für Mick Schumacher in der Formel 2 fort. Beim Hauptrennen in Le Castellet konnte er aber gar nichts dafür.

Nach einem Crash mit seinem Teamkollegen hat Mick Schumacher das Formel-2-Hauptrennen in Frankreich schon nach der ersten Runde aufgeben müssen. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher blieb damit am Samstag in Le Castellet auch im fünften Lauf der Nachwuchsserie nacheinander ohne Punkte.

Schumacher in Gesamtwertung abgerutscht

Sein indonesischer Stallrivale Sean Gelael vom Prema-Powerteam war kurz nach dem Start neben die Strecke geraten und rammte dann spektakulär Schumachers Auto. Dabei hob der Bolide des 20-Jährigen ab, der linke Hinterreifen platzte. Schumacher schleppte sich mit seinem Gefährt zwar noch zurück an die Box, doch der Schaden am Auto war zu groß. "Da gibt es nicht viel zu sagen, es war unglücklich. Aber sowas macht ja niemand mit Absicht", sagte Schumacher.


Von Startplatz acht hatte er sich am Samstag Hoffnungen auf eine Punkteplatzierung beim neunten Saisonrennen machen können. Diese zerplatzte jedoch nach wenigen Metern. Nach einem ordentlichen Saisonstart ist Schumacher in der Gesamtwertung ins hintere Mittelfeld abgerutscht. In der Vorsaison hatte er den Europameistertitel in der Formel 3 gewonnen und war danach in die höhere Kategorie aufgestiegen.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal