HomeSportFormel 1

Formel 1, Qualifying: Sebastian Vettel nur Siebter, Hamilton dominiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextSchiffskollision auf der MoselSymbolbild für einen Text"Fiona" reißt Häuser in Kanada wegSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextAuto gerät in Flammen – dann ganzes HausSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Vettel im Qualifying weit zurück – Hamilton dominiert

Von sid
Aktualisiert am 22.06.2019Lesedauer: 2 Min.
Sebastian Vettel im Ferrari: Gegen die Dominanz der Mercedes war er einmal mehr machtlos.
Sebastian Vettel im Ferrari: Gegen die Dominanz der Mercedes war er einmal mehr machtlos. (Quelle: DeFodi/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sebastian Vettel und Ferrari konnten auch im Qualifying in Le Castellet das Tempo von Mercedes nicht mitgehen. Für die größte Überraschung des Tages sorgen die beiden McLaren-Piloten.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton geht von der Pole Position in den Großen Preis von Frankreich. Der Engländer im Mercedes verwies im Qualifying für das achte Saisonrennen in Le Castellet (Sonntag, 15.10 Uhr, RTL und Sky) seinen Teamkollegen Valtteri Bottas (Finnland) und Ferrari-Pilot Charles Leclerc (Monaco) auf die Plätze zwei und drei. Sebastian Vettel (Heppenheim) im anderen Ferrari kam nicht über den enttäuschenden siebten Startplatz hinaus.

Vettels Rückstand droht weiter zu wachsen

Positiv überraschten die beiden McLaren-Piloten Lando Norris (Großbritannien) und Carlos Sainz (Spanien) auf den Plätzen fünf und sechs. Der Emmericher Nico Hülkenberg belegte beim Heimspiel seines Renault-Teams den 13. Rang.


Vettel hat in der WM als Dritter bereits 62 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Hamilton. Am Freitag war Ferraris Bemühen abgeschmettert worden, den Sieg vom vorherigen Rennen in Kanada am Grünen Tisch zu erringen.

Für Hamilton ist die Frankreich-Pole die 86. seiner Karriere und die dritte der Saison.

Das Ergebnis des Qualifyings im Überblick:

1. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 1:28,319 Minuten,
2. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes 1:28,605,
3. Charles Leclerc (Monaco) Ferrari 1:28,965,
4. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull Honda 1:29,409,
5. Lando Norris (Großbritannien) McLaren Renault 1:29,418,
6. Carlos Sainz jr. (Spanien) McLaren Renault 1:29,522,
7. Sebastian Vettel (Heppenheim) Ferrari 1:29,799,
8. Daniel Ricciardo (Australien) Renault 1:29,918,
9. Pierre Gasly (Frankreich) Red Bull Honda 1:30,184,
10. Antonio Giovinazzi (Italien) Alfa Romeo Ferrari 1:33,420,
11. Alexander Albon (Thailand) Toro Rosso Honda 1:30,461,
12. Kimi Räikkönen (Finnland) Alfa Romeo Ferrari 1:30,533,
13. Nico Hülkenberg (Emmerich) Renault 1:30,544,
14. Sergio Perez (Mexiko) Racing Point Mercedes 1:30,738,
15. Kevin Magnussen (Dänemark) Haas Ferrari 1:31,440,
16. Daniil Kwjat (Russland) Toro Rosso Honda 1:31,564,
17. Romain Grosjean (Frankreich) Haas Ferrari 1:31,626,
18. Lance Stroll (Kanada) Racing Point Mercedes 1:31,726,
19. George Russell (Großbritannien) Williams Mercedes 1:32,789,
20. Robert Kubica (Polen) Williams Mercedes 1:33,205

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ex-Formel-1-Pilot erhebt Vorwürfe gegen Red Bull
  • David Digili
Von David Digili
FerrariFinnlandFrankreichGroßbritannienKanadaLewis HamiltonMercedes-BenzNico HülkenbergRTLRenaultSebastian VettelSpanien
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website