Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 – Rosberg-Kritik an Sebastian Vettel: "Er ist wirklich ein Rätsel"

Panne bei GP von Italien  

Rosberg-Kritik an Vettel: "Er ist wirklich ein Rätsel"

09.09.2019, 09:32 Uhr | t-online.de, BZU

September 8 2019 Monza Italy Scuderia FerrariÖs Monegasque driver Charles Leclerc celebrates aft (Quelle: Reuters)
Ferrari-Heimsieg: Leclerc-Triumph in Monza

Während Charles Leclerc sein zweites Rennen in Folge und den ersten Ferrari-Heimsieg seit 2010 holte, patzte Teamkollege Sebastian Vettel in Monza und wurde nur Dreizehnter. (Quelle: Omnisport)

Ferrari-Heimsieg in Bildern: Leclerc triumphiert in Monza, Teamkollege Sebastian Vettel enttäuschte mit Rang 13. (Quelle: Omnisport)


Den Großen Preis von Monza will Sebastian Vettel wahrscheinlich am liebsten sofort vergessen. Der Ferrari-Pilot leistete sich einen entscheidenden Dreher, der auch bei Nico Rosberg für viele Fragezeichen sorgte.

Zum zweiten Mal in Folge hat Ferrari in dieser Formel-1-Saison einen Sieg eingefahren. Und zum zweiten Mal war es Charles Leclerc, nicht Sebastian Vettel, der ganz oben auf dem Podium stand. Der Monegasse erlebt einen perfekten Start nach der Sommerpause, steht in der Gesamtwertung schon auf Platz vier, knapp hinter Red-Bull-Pilot Max Verstappen

"Das ist schon eigenartig"

Fünfter ist inzwischen Sebastian Vettel. Der Heppenheimer rutscht aktuell ab. Den Anschluss an die Silberpfeile Lewis Hamilton und Valtteri Bottas hat er längst verloren. Das liegt nicht nur an den starken Leistungen der Mercedes-Piloten, sondern auch an Vettels schwankenden Auftritten zuletzt. Auch in Monza am Wochenende leistete er sich einen bitteren Dreher und eine anschließende Kollision mit Lance Stroll. 

Das überraschte auch Nico Rosberg. Der Ex-Weltmeister sagte am Sky-Mikrofon: "Er ist vierfacher Champion und einer der besten Fahrer da draußen. Und dann macht er so einen Fehler, einfach ohne Fremdeinwirken. Das ist schon eigenartig." Vettel sei für ihn "wirklich ein Rätsel", so der 34-Jährige.
   

   
Die mentalen Folgen der Leclerc-Siege für Vettel will Rosberg auch nicht unterschätzen: "Sein Teamkollege wurde soeben eine Ferrari-Legende. Und er ist am Boden." Gleichzeitig ist Rosberg aber auch davon überzeugt, dass Vettel die aktuelle Misere überwinden wird und bald wieder in alter Form fährt. Die nächste Chance hat der Ferrari-Pilot in zwei Wochen. Beim Nachtrennen in Singapur will er zurück an die Spitze. Es wäre nicht das erste Mal. Schon vier Grand-Prix-Siege hat Vettel in Singapur eingefahren. Der letzte ist aber schon vier Jahre her.

Verwendete Quellen:
  • Übertragung bei Sky
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal