Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Wechselgedanken - F1-Champion Hamilton: Wandel "manchmal eine gute Sache"

Wechselgedanken  

F1-Champion Hamilton: Wandel "manchmal eine gute Sache"

06.12.2019, 19:36 Uhr | dpa

Wechselgedanken - F1-Champion Hamilton: Wandel "manchmal eine gute Sache". Lewis Hamilton lässt seine Zukunft ab Ende 2020 offen.

Lewis Hamilton lässt seine Zukunft ab Ende 2020 offen. Foto: Luca Bruno/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Weltmeister Lewis Hamilton lässt sich mit der Entscheidung über seine Formel-1-Zukunft nach Ablauf seines Vertrags Ende 2020 Zeit.

"Ich habe noch nicht viel Energie da reingesteckt", sagte der Mercedes-Pilot in Paris zu Überlegungen über seine weitere Karriere. Beim Saisonfinale in Abu Dhabi in der Vorwoche hatte der 34-Jährige noch Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu Ferrari zur Saison 2021 genährt. Hamilton soll sich in diesem Jahr zwei Mal mit Ferrari-Vorstandschef John Elkann getroffen haben.

Seine eigene Zukunft sei nicht mit der des angeblich ebenfalls umworbenen Mercedes-Teamchefs Toto Wolff verknüpft, ließ Hamilton wissen. "Ich muss das tun, was für mich das Beste ist", sagte der sechsmalige Champion. Wandel sei "manchmal eine gute Sache", befand Hamilton. Er habe aber keine Geheimnisse vor Teamchef Wolff und fühle sich sehr wohl bei Mercedes. "Es ist eine starke Macht", sagte Hamilton über den Rennstall, der zuletzt sechsmal in Serie die WM bei Fahrern und Konstrukteuren gewann.

Fünf Tage nach dem letzten Saisonrennen erhielt Hamilton bei der Gala des Weltverbands FIA seine WM-Trophäe. "Das war das beste Jahr meiner Karriere", sagte der Silberpfeil-Star. Ihm fehlt nun nur noch ein Titel zur Rekordmarke von Michael Schumacher. Allerdings sei er "kein großer Fan von Galas", verriet Hamilton und meinte: "Ich wäre gern schon in den Ferien."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal