Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Sainz folgt auf Vettel – Schnappt Ricciardo ihm das Cockpit weg?

Zukunft des Ex-Weltmeisters unklar  

Sainz wird Vettel-Nachfolger – Schnappt Ricciardo ihm das Cockpit weg?

14.05.2020, 12:14 Uhr | sid, t-online.de

Formel 1: Sainz folgt auf Vettel – Schnappt Ricciardo ihm das Cockpit weg?. Carlos Sainz (li.): Der Spanier beerbt Sebastian Vettel (re.) im Ferrari-Cockpit. (Quelle: imago images/Motorsport Images)

Carlos Sainz (li.): Der Spanier beerbt Sebastian Vettel (re.) im Ferrari-Cockpit. (Quelle: Motorsport Images/imago images)

Tag der Entscheidungen in der Formel 1: Carlos Sainz beerbt Sebastian Vettel ab der kommenden Saison bei der Scuderia Ferrari. Zudem wechselt Daniel Ricciardo den Rennstall – und erhöht damit den Druck auf Vettel.

Der Vettel-Nachfolger bei Ferrari steht fest: Der Spanier Carlos Sainz übernimmt im kommenden Jahr wie erwartet das Cockpit von Sebastian Vettel bei der Scuderia und erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag. Das teilte Ferrari am Donnerstag offiziell mit. Der 25-Jährige wechselt vom Rennstall McLaren nach Italien. Sein Cockpit bei den Briten übernimmt der Australier Daniel Ricciardo, der wiederum Renault den Rücken kehrt. Vettels Abschied von Ferrari zum Jahresende war am Dienstag offiziell geworden.

"Ich bin sehr glücklich, dass ich 2021 für Ferrari fahren werde und bin schon gespannt auf die Zukunft in dem Team", sagte Sainz: "Ich habe aber noch ein Jahr bei McLaren vor mir und freue mich, diese Saison noch für sie zu fahren."

Droht Sebastian Vettel das Karriereende?

Sainz hatte seine Formel-1-Karriere beim Red-Bull-Nachwuchsteam Toro Rosso begonnen, im Herbst 2017 wechselte er zu Renault. Im vergangenen Jahr beerbte der Sohn des zweimaligen Rallye-Weltmeisters Carlos Sainz senior seinen Landsmann Fernando Alonso bei McLaren und erzielte als WM-Sechster sein bestes Karriereergebnis. Beim Großen Preis von Brasilien fuhr er erstmals auf das Podium.

Eine Zukunft des viermaligen Weltmeisters Vettel in der Formel 1 wird immer unwahrscheinlicher. Zuletzt galt der Heppenheimer nach seinem Abschied von der Scuderia zum Saisonende als aussichtsreicher Kandidat bei McLaren. Diese Option hat sich nun zerschlagen, nachdem Ricciardo Sainz' Platz beim britischen Traditionsteam einnimmt. Damit bleiben Vettel kaum noch Alternativen, um seine Karriere in der Königsklasse des Motorsports fortzusetzen.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal