Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Brennendes Auto unterbricht freies Training in Abu Dhabi

Formel 1 in Abu Dhabi  

Brennendes Auto unterbricht freies Training

11.12.2020, 15:43 Uhr | dpa, t-online

Formel 1: Das ist die Strecke beim Großen Preis von Abu Dhabi

Das Finale der Corona-Saison in der Formel 1 findet auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi statt. t-online stellt Ihnen die Strecke im virtuellen Rundflug vor. (Quelle: t-online)

Der Yas Marina Circuit: t-online stellt die Strecke beim Großen Preis von Abu Dhabi im virtuellen Rundflug vor. (Quelle: t-online)


Es war das vorletzte freie Training in dieser Formel-1-Saison. Neben der Rückkehr von Lewis Hamilton sorgte am Freitag auch die Premiere von Mick Schumacher für Aufsehen – und dann brannte erneut ein Auto. 

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich nach seiner Corona-Zwangspause mit Platz zwei im zweiten Training zum Großen Preis von Abu Dhabi zurückgemeldet. Der 35-jährige Brite landete mit seinem Mercedes am Freitag knapp hinter Teamkollege Valtteri Bottas aus Finnland. Hamiltons schnellste Runde, die eigentlich für die Bestzeit gereicht hätte, wurde gestrichen, da er am Ende kurz zu weit von der Strecke abkam. Die drittbeste Zeit fuhr Max Verstappen im Red Bull.

Hamilton nach Corona-Quarantäne zurück

Vor seinem letzten Rennen mit Ferrari am Sonntag (14.10 Uhr/Liveticker t-online) lief es für Ex-Champion Sebastian Vettel nicht nach Plan. Der Hesse musste sich mit 1,922 Sekunden Rückstand als 15. begnügen, während Hamilton zwar souverän fuhr, aber auch zweimal über technische Probleme klagte. Der siebenmalige Weltmeister hatte sich zudem am Montag vor einer Woche nach einem positiven Corona-Test in Bahrain in Quarantäne begeben müssen. Erst am Donnerstag erhielt er die Freigabe, um noch am Saisonfinale teilnehmen zu dürfen.

Auto von Räikkönen fängt Feuer

Im ersten Training war Mick Schumacher auf Platz 18 gefahren. Der 21-Jährige saß erstmals im Auto seines künftigen Arbeitgebers Haas und übernahm den Wagen des Dänen Kevin Magnussen. Schumacher fuhr 23 Runden und leistete sich dabei keine Fehler. Ab 2021 wird der Sohn von Michael Schumacher Stammpilot des amerikanischen Teams.

Kurz vor Ende des zweiten Trainings kam es zu einer rund zehnminütigen Unterbrechung. Der Alfa Romeo von Kimi Räikkönen fing Feuer, musste neben der Strecke abgestellt und gelöscht werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal