Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Max Verstappen fährt die schnellste Runde in Spa – und crasht

F1-Training in Spa  

Verstappen fährt schnellste Runde in Spa – und crasht

27.08.2021, 16:38 Uhr | dpa, t-online

Formel 1: Max Verstappen fährt die schnellste Runde in Spa – und crasht. Max Verstappen: Der Niederländer will in dieser Saison seinen ersten WM-Titel holen. (Quelle: imago images/nordphoto GmbH/Bratic)

Max Verstappen: Der Niederländer will in dieser Saison seinen ersten WM-Titel holen. (Quelle: nordphoto GmbH/Bratic/imago images)

Max Verstappen hat am ersten Trainingstag in Spa zwei Gesichter gezeigt. Der Niederländer fuhr die schnellste Runde – deutlich vor Lewis Hamilton. Er leistete sich aber auch einen Unfall.

Titel-Herausforderer Max Verstappen ist am ersten Trainingstag nach der Formel-1-Sommerpause die schnellste Runde gefahren. Der Niederländer steuerte seinen Red Bull am Freitag in 1:44,472 Minuten am schnellsten um den Kurs von Spa-Francorchamps, ehe er sich am Ende noch einen Unfall leistete. Nur 0,041 Sekunden dahinter landete der Finne Valtteri Bottas auf Platz zwei, Weltmeister Lewis Hamilton im zweiten Mercedes wurde mit 0,072 Sekunden Rückstand vor dem Großen Preis von Belgien Dritter.

Vettel auf Platz acht

Ex-Champion Sebastian Vettel fuhr in seinem Aston Martin auf den achten Rang. Mick Schumacher wurde im Haas-Rennwagen 20. und blieb hinter seinem russischen Stallrivalen Nikita Masepin zurück. Das zweite Training des Tages unweit der deutschen Grenze musste kurz vor Ende kurzzeitig unterbrochen werden, weil der Monegasse Charles Leclerc mit seinem Ferrari in die Streckenbegrenzung krachte und nicht weiterfahren konnte. Fast an der gleichen Stelle verlor Verstappen drei Minuten vor Schluss ebenfalls das Heck seines Autos und schlug auch in die Bande ein. Daraufhin wurde das Training beendet.

Vor dem zwölften von 23 WM-Läufen an diesem Sonntag (ab 15 Uhr im Liveticker von t-online) führt Hamilton (195 Punkte) knapp vor Verstappen (187) und Lando Norris (113) im McLaren. Verstappen hatte die WM-Führung erst vor der Sommerpause an den Titelverteidiger verloren. Vettel (30) ist Gesamtzwölfter, Schumacher wartet noch auf seine ersten Punkte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: