• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1: "Werde mich nicht ändern" – Haas-Boss Günther Steiner verteidigt Kritik an Mick Schumacher


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild für einen TextRussland stoppt Kasachstans ÖlexportSymbolbild für einen TextAufregende Entdeckung am CernSymbolbild für einen TextRiesiges Hakenkreuz in Feld gemähtSymbolbild für einen TextCarlos Santana kollabiert auf BühneSymbolbild für einen TextÄrger um Vater von FußballprofiSymbolbild für ein VideoHund adoptiert EntenkükenSymbolbild für ein VideoMallorca droht BadeverbotSymbolbild für einen TextDas sind die aktuellen Spam-RufnummernSymbolbild für einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild für einen TextMotorradfahrerin rast in Mercedes – totSymbolbild für einen Watson Teaser"DSDS"-Sängerin soll Promi-Dame liebenSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Kritik an Schumacher: Haas-Boss gereizt im TV

Von dpa, dd

12.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Klare Worte: Haas-Teamchef Günther Steiner.
Klare Worte: Haas-Teamchef Günther Steiner. (Quelle: PanoramiC/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mick Schumacher sah sich zuletzt starkem Druck durch die eigene Teamleitung ausgesetzt. Nun hat sich Günther Steiner geäußert – und wählt deutliche Worte im Live-Interview.

Teamchef Günther Steiner hat seine öffentliche Kritik an Formel-1-Jungstar Mick Schumacher verteidigt. Er brauche keine Beratung für seine Management-Methoden, sagte der Italiener am Sonntag in Baku dem TV-Sender Sky – und reagierte dabei gereizt und emotional auf die Fragen von Sky-Reporter Peter Hardenacke. "Ich bin wie ich bin, und Ihr werdet mich auch nicht ändern. Da müssen stärkere Jungs her", sagte der Haas-Boss. Nach den schweren Unfällen von Schumacher in Saudi-Arabien und Monaco hatte Steiner den 23-Jährigen ermahnt, seine Fehler zu reduzieren und auf die hohen Kosten für die Reparaturen verwiesen. "Ich sage immer wieder: Wir sind nicht so schlecht oder so inhuman, wie manche Leute uns machen wollen", betonte Steiner nun.


Formel 1: Alle Fahrer 2022 im Überblick

Die Formel-1-Saison 2022 wird mit Spannung erwartet. Max Verstappen geht zum ersten Mal als Weltmeister ins Jahr. Kann er seinen Titel verteidigen? Die Konkurrenz ist groß. Alle Fahrer im Überblick.
Max Verstappen, Red Bull: Der Niederländer fährt seit 2016 für Red Bull Racing und ist der Sohn von Jos Verstappen. Er lieferte sich seitdem bereits so einige heikle Duelle. Nicht zuletzt auch mit Lewis Hamilton. Gegen diesen konnte er die WM 2021 gewinnen, holte seinen ersten Titel.
+19

Mercedes-Teamchef Toto Wolff hatte dies bei RTL als "völlig falschen Weg" bezeichnet und Schumacher in Schutz genommen. "Wenn man ihn immer wieder darauf hin piesackt, wird der Druck noch größer", sagte der Österreicher. Auch Mick Schumachers Onkel Ralf hatte Steiners Worte als "überflüssig" bezeichnet, weil sie "einfach zu viel Interpretationsspielraum" ließen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Ukraine meldet neue Raketenangriffe – Selenskyj kritisiert Militärs
Ein Mann steht auf den Trümmern einer Schule in Charkiw: Sie ist bei einem russischen Raketenangriff zerstört worden.


"Wir sprechen positiv"

Steiner konterte: "Ich probiere ja, den Druck von Mick wegzuhalten." Der 57-Jährige sieht sich missverstanden und die Lage bei Haas falsch dargestellt. "Die Spaltung des Teams von außen ist nicht gut für Mick", sagte Steiner. Die Fronten zwischen der Teamspitze und dem Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher seien nicht verhärtet. "Wir sprechen ordentlich, wir sprechen positiv", versicherte Steiner.

Nach seinem letzten Platz in der Qualifikation für den Großen Preis von Aserbaidschan hatte Schumacher frustriert die Strategie des Teams kritisiert. "Ich bin genervt, weil die Situation ein bisschen doof ist", sagte Schumacher (mehr dazu lesen Sie hier).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Michael SchumacherSaudi-Arabien
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website