Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

St. Pauli: Michael Frontzeck nach Trainingsunfall notoperiert

...

Frontzeck nach Lungeneinriss operiert

21.03.2013, 13:34 Uhr | t-online.de, sid, dpa

St. Pauli: Michael Frontzeck nach Trainingsunfall notoperiert . St. Paulis Coach Michael Frontzeck verletzt sich beim Trainingsspiel. (Quelle: imago/Philipp Szyza)

St. Paulis Coach Michael Frontzeck verletzt sich beim Trainingsspiel. (Quelle: Philipp Szyza/imago)

Die Trainingsverletzung von St. Paulis Trainer Michael Frontzeck war anscheinend schlimmer als zunächst berichtet. Der 48-Jährige erlitt bei dem Zusammenprall mit Torhüter Philipp Tschauner im Spiel zum Abschluss einer Übungseinheit einen Einriss in der Lunge. Das bestätigte der Verein auf seiner Homepage.

Der Eingriff dauerte nur sechs Minuten. "Die Operation ist gut verlaufen. Es wurde ein Schlauch eingesetzt. Ich fühle mich den Umständen entsprechend gut und werde hier im Krankenhaus bestens versorgt", erklärte Frontzeck. Zunächst war nur die Rede von drei gebrochenen Rippen gewesen.

Bodenverhältnisse alles andere als optimal

Frontzeck hatte es sich nicht nehmen lassen, beim Abschlussspiel mitzuwirken. Doch die glitschigen Bodenverhältnisse auf dem Kunstrasen wurden dem ehemaligen Profi zum Verhängnis. Nach dem Zusammenprall mit Tschauner wurde der Coach der Kiezkicker direkt von Physiotherapeut Peter Ott ins Krankenhaus gebracht.

Wann Frontzeck das Krankenhaus wieder verlassen darf, steht noch nicht fest. Je nach Heilungsverlauf wird der Coach nach Vereinsangaben entweder am Ende dieser oder Anfang der kommenden Woche entlassen. Die Leitung der Übungseinheiten übernimmt bis auf weiteres Co-Trainer Thomas Meggle. Frontzecks Glück: Das nächste Spiel bestreitet der Kiezklub aufgrund der Länderspielpause erst am 1. April gegen den SC Paderborn. Bis dahin dürfte der Trainer auf jeden Fall wieder an Bord sein.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018