Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

1. FC Kaiserslautern: Franco Foda tritt gegen seinen Ex-Klub nach

...

Foda schießt gegen Kuntz  

Entlassener Coach tritt gegen den FCK nach

02.09.2013, 16:07 Uhr | sid

1. FC Kaiserslautern: Franco Foda tritt gegen seinen Ex-Klub nach. Wenige Tage nach seiner Entlassung tritt Franco Foda (re.) gegen den FCK-Vorstandsvorsitzenden Stefan Kuntz nach.  (Quelle: imago/Werner Schmitt)

Wenige Tage nach seiner Entlassung tritt Franco Foda (re.) gegen den FCK-Vorstandsvorsitzenden Stefan Kuntz nach. (Quelle: Werner Schmitt/imago)

Nach seiner Entlassung beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern hat Trainer Franco Foda seine ehemaligen Bosse scharf kritisiert. "Eine Trennung sollte immer mit Respekt, Stil und Anstand vollzogen werden, zumal auch noch alle Chancen auf die Saisonziele da waren. Das war leider nicht der Fall, und daher bin ich sehr enttäuscht", sagte Foda, der am Donnerstag vom FCK vor die Tür gesetzt worden war.

Vor allem dem Vorstandsvorsitzenden Stefan Kuntz warf Foda Wortbruch vor. Nach dem 0:4 beim VfR Aalen habe Kuntz ihm "mitgeteilt, dass in der Woche danach alles normal weiterläuft, also bin ich davon ausgegangen, gegen Cottbus auf der Bank zu sitzen. Es war wirklich überraschend, dass es zur Trennung kam", sagte der ehemalige Bundesliga-Profi der "Roten Teufel".

Foda: "Es gab nur ein Problem zwischen Foda und Kuntz"

"Ich sage nur deshalb jetzt etwas, weil viele Äußerungen von Stefan Kuntz nicht der Wahrheit entsprechen." Angeblich hatte es Differenzen zwischen dem vor der Saison hochkarätig verstärkten Team und Foda gegeben. "Es gab nur ein Problem zwischen Foda und Kuntz, ich habe das Gefühl, dass jetzt für sein Verhalten pausenlos nach Gründen gesucht wird", sagte Foda.

"Man darf aber nicht nur immer dem Trainer die Schuld geben, sondern auch ein Stefan Kuntz sollte sich mal hinterfragen." Die Pfälzer sind als Top-Favorit auf den Bundesligaaufstieg gestartet. Nach drei Siegen und zwei Niederlagen belegt Kaiserslautern vor dem Topspiel gegen Energie Cottbus (ab 20 Uhr im t-online.de-Live-Ticker) den vierten Tabellenplatz.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018