Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Topspiel in der 2. Bundesliga: HSV holt Punkt gegen Arminia Bielefeld

Unentschieden in Bielefeld  

HSV weiterhin Tabellenführer

21.10.2019, 23:02 Uhr | sid , t-online.de

Topspiel in der 2. Bundesliga: HSV holt Punkt gegen Arminia Bielefeld. Hamburgs Sonny Kittel beim Schussversuch: Der HSV verpasste es am Montagabend, die Tabellenführung auszubauen. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Hamburgs Sonny Kittel beim Schussversuch: Der HSV verpasste es am Montagabend, die Tabellenführung auszubauen. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Beim Spitzenspiel in der 2. Bundesliga hat der HSV den Ausbau seine Tabellenführung verpasst. Besonders in der ersten Halbzeit vergaben die Hanseaten fahrlässig ihre Chancen. In der Schlussphase trennte sie nur die Latte vom Siegtreffer.

Der Hamburger SV hat seine Tabellenführung in der zweiten Fußball-Bundesliga erfolgreich verteidigt, den Vorsprung auf seine Verfolger aber nicht bedeutend ausbauen können. Zum Abschluss des 10. Spieltags kam das Team von Trainer Dieter Hecking im Topspiel zu einem 1:1 (1:0) beim Überraschungsdritten Arminia Bielefeld.

Nach dem Patzer des Tabellenzweiten VfB Stuttgart (0:1 gegen Holstein Kiel) liegen die Hamburger einen Zähler vor den Schwaben, Bielefeld bleibt mit zwei Punkten Rückstand Dritter.

Chancen-Fest in der ersten Halbzeit

Auf der mit 26.500 Zuschauern ausverkauften Bielefelder Alm schoss Lukas Hinterseer (14.) die Norddeutschen mit seinem vierten Saisontor in Führung, die Antwort der Arminen gab Fabian Klos (50.): Per Kopf gelang Bielefelds Rekordtorschütze (137 Tore) nach einer Ecke der verdiente Ausgleich. Pech hatte Jeremy Dudziak, der mit einem Lattenschuss (85.) beinahe für den siebten Saisonsieg der Hamburger gesorgt hätte.

Hamburgs Narey beim Schussversuch: In der ersten Halbzeit vergab der HSV viele uassichtsreiche Chancen. (Quelle: imago images/Jan Huebner)Hamburgs Narey beim Schussversuch: In der ersten Halbzeit vergab der HSV viele uassichtsreiche Chancen. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Der HSV war mit viel Respekt nach Bielefeld gereist, die laut Hecking "beste Zweitliga-Mannschaft im Jahr 2019" wurde ihren Vorschusslorbeeren zunächst aber nicht gerecht. Einen viel zu kurz geratenen Rückpass von Joan Simun Edmundsson erlief Hinterseer weit vor Arminia-Keeper Stefan Ortega und schob cool zum 1:0 ein. Sonny Kittel (18.), Bakery Jatta (29.) und Jeremy Dudziak (33.) verpassten eine höhere Führung für den HSV, ein Treffer von Martin Harnik (38.) zählte wegen einer Abseitsstellung richtigerweise nicht.

Die defensiv fahrig wirkenden Bielefelder spielten vorne aber immer besser mit: Klos (33.) vergab zunächst noch eine Doppelchance, war kurz nach der Pause aber zur Stelle. Bielefeld war danach näher am zweiten Treffer, die beste Chance hatte aber Dudziak mit seinem Lattentreffer.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal