Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Manchester United: Saudi-Kronprinz will ManUtd kaufen

Mega-Angebot  

Saudi-Kronprinz will ManUtd kaufen

21.10.2019, 20:34 Uhr | t-online.de

Manchester United: Saudi-Kronprinz will ManUtd kaufen. Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman: Der saudische Thronfolger soll an einer Übernahme von Manchester United sein. (Quelle: imago images/i Images)

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman: Der saudische Thronfolger soll an einer Übernahme von Manchester United sein. (Quelle: i Images/imago images)

Seit 2013 dominiert der Stadtrivale Manchester City dank Scheich-Millionen die Liga. Doch auch bei United könnte bald Geld von der Arabischen Halbinsel fließen – ausgerechnet aus den Taschen des Kronprinzen, der den Kashoggi-Mord angeordnet haben soll.

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman möchte laut englischen Medienberichten den Premier-League-Klub Manchester United übernehmen. Dabei soll er eine Summe von bis zu 3,5 Milliarden Euro geboten haben, berichten die englischen Zeitungen "The Sun" und "The Daily Mirror".

Laut den Berichten soll das aktuelle Angebot bereits das dritte sein, das der saudische Kronprinz im Laufe des letzten Jahres den Besitzern, der amerikanischen Glazer-Familie, vorgelegt hat. Bei beiden Offerten hatten die Inhaber bereits betont, dass sie nicht an einem Verkauf des Traditionsklubs interessiert seien.

Mohammad bin Salman (l.) mit Fifa-Präsident Infantino (m.) und Russlands Präsident Putin (r.): Für den saudischen Kronprinzen ist das Fußball-Geschäft kein Neuland. (Quelle: imago images/Focus Images)Mohammad bin Salman (l.) mit Fifa-Präsident Infantino (m.) und Russlands Präsident Putin (r.): Für den saudischen Kronprinzen ist das Fußball-Geschäft kein Neuland. (Quelle: Focus Images/imago images)

Neurdings soll aber Kevin Glazer, einer der Inhaber, seine Anteile verkaufen wollen. Er besitzt 13 Prozent der Aktien am Fußballklub. Auch Vorstandschef Avram Glazer soll zuletzt häufiger in Saudi-Arabien gesichtet worden und zu Gesprächen bereit sein.

Kronprinz soll Kashoggi-Mord angeordnet haben

Prinz Mohammed bin Salman ist der zukünftige König von Saudi-Arabien. Der Thronfolger ist bekannt für seinen protzigen Umgang mit Geld: Er besitzt mehrere Yachten und sogar ein Original-Gemälde von Leonardo da Vinci – nun soll auch noch ein Fußballklub dazukommen. In den Fokus der Weltöffentlichkeit geriet er im vergangenen Jahr im Zuge des Mordes an den saudischen Journalisten Jamal Kashoggi. Bin Salman wurde bezichtigt, den Mord an den regimekritischen Journalisten angeordnet zu haben.

Für Manchester United könnte die Übernahme durch bin Salman als Kampfansage gegen den Stadtrivalen Manchester City betrachtet werden. Dort hat seit 2009 Scheich Mansour aus den Vereinigten Arabischen Emiraten die Zügel in der Hand. Mit Investitionen von bis zu 1,3 Milliarden Euro hat dieser für das einstige Mittelfeld-Team die Grundlage für Meisterschaften und Pokalsiege geebnet. Die Fans von United warten dagegen seit 2013 auf eine Meisterschaft.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal