Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Torwart hält Elfmeter und muss vom Platz – Osnabrück verliert

2. Bundesliga  

Torwart hält Elfmeter und fliegt vom Platz – Team verliert

29.01.2020, 23:02 Uhr | t-online.de, dpa, sid

2. Bundesliga: Torwart hält Elfmeter und muss vom Platz – Osnabrück verliert. Philipp Kühn (l.): Die Beschwerden vom Osnabrück-Torwart helfen nicht. (Quelle: imago images/Revierfoto)

Philipp Kühn (l.): Die Beschwerden vom Osnabrück-Torwart helfen nicht. (Quelle: Revierfoto/imago images)

Früh jubelte Osnabrück über die vermeintliche Führung, doch der Videobeweis hatte etwas dagegen. Danach geriet das Spiel für den VfL aus den Fugen. Das erste Gegentor geschah auf sehr kuriosem Wege.

Der VfL Osnabrück ist mit einer Heimniederlage in das neue Fußball-Jahr gestartet. Die Niedersachsen verloren am Mittwochabend gegen den SV Sandhausen mit 1:3. Besonders kurios war das Tor zum 0:1 durch Leart Paqarada (45. Minute). VfL-Torwart Philipp Kühn verursachte einen Elfmeter und sah Gelb.

Behrens-Doppelpack macht alles klar

Weil er sich beim gehaltenen Strafstoß zu früh bewegt hatte, kassierte er eine weitere Gelbe Karte und musste vom Platz.. Eine umstrittene Entscheidung, die Wiederholung des Elfmeters nutzte Paqarada zur Gäste-Führung.

Bashkim Ajdini (47.) gelang nur der zwischenzeitliche Ausgleich für das Überraschungsteam, doch ein Doppelpack von Kevin Behrens (60., 83.) machte den Sieg für Sandhausen klar.

Dynamo Dresden 1:0 Karlsruher SC

Dynamo Dresden ist erfolgreich in die Mission Klassenverbleib gestartet. Das Schlusslicht gewann das erste Spiel nach der Winterpause gegen den direkten Konkurrenten Karlsruher SC mit 1:0 (1:0) und rückt infolge des ersten Sieges seit November bis auf vier Punkte auf die Badener heran, die weiter am dem 15. Tabellenplatz rangieren. Marco Terrazzino (38.) traf vor 27 595 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion zum vierten Saisonsieg der Sachsen.

Dresdens Priorität lag aber zunächst ohnehin auf einer stabilen Defensive. Kauczinski ließ vorsichtiger agieren als noch sein Vorgänger Cristian Fiel, weswegen der KSC zu keiner Zeit zur Entfaltung kam. Einzig Neuzugang Jerome Gondorf präsentierte lange Zeit in Form von zwei Distanzschüssen so etwas wie Torgefahr.

Dynamos Florian Ballas (M) und Jannis Nikolaou (l) gegen Philipp Hofmann aus Karlsruhe. (Quelle: dpa/Robert Michael)Dynamos Florian Ballas (M) und Jannis Nikolaou (l) gegen Philipp Hofmann aus Karlsruhe. (Quelle: Robert Michael/dpa)

Erst im letzten Viertel der Partie zogen beide Teams noch einmal an. Erst verpasste Philipp Hofmann (72.) nur knapp den Ausgleich, nur eine Minute später rettete der Karlsruher Abwehrspieler David Pisot nach einem Schuss von Schmidt für seinen bereits geschlagenen Schlussmann auf der Linie.

Holstein Kiel 1:1 SV Darmstadt

Holstein Kiel ist zum Jahresauftakt der dritte Heimsieg der Saison im mittlerweile neunten Anlauf versagt geblieben. Die Norddeutschen kamen über ein 1:1-Unentschieden gegen den SV Darmstadt 98 nicht hinaus und verpassten die Gelegenheit, sich vom Tabellenkeller abzusetzen. Stefan Thesker (30. Minute) erzielte vor 9600 Zuschauern im Holstein-Stadion das Tor für das Team von Trainer Ole Werner. Serdar Dursun (45.) traf für die Gäste.

Mit Heimkehrer Fabian Reese in der Startelf setzten die Hausherren die kompakten "Lilien" von Beginn an unter Druck und wurden nach einer halben Stunde für ihre Bemühungen belohnt. Thesker köpfte eine Präzise Flanke von Lee unhaltbar für Darmstadts Keeper Marcel Schuhen ein. Die Freude darüber währte aber nicht einmal bis zum Pausentee. Kurz davor nutzte Darmstadts Mittelstürmer Dursun die erste Chance der bis dahin total harmlosen Gäste zum Ausgleich. 

Geschockt wirkten die "Störche" nach dem Wiederanpfiff zwar nicht. Aber von dem offensiven Elan der ersten Hälfte war kaum mehr etwas zu sehen. Die kompakt stehenden Gäste ließen gegen nicht eben kreative Angriffsbemühungen kaum etwas zu. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa und SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal