Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Arminia kommt Aufstieg näher, Sandhausen besiegt Hannover

Dank Last-Minute-Treffer in Kiel  

Bielefeld stößt Tor zur Bundesliga weit auf

30.05.2020, 16:22 Uhr | dpa

2. Bundesliga: Arminia kommt Aufstieg näher, Sandhausen besiegt Hannover. Glückliche Bielefelder: Sven Schipplock (r.) erzielte gegen Kiel den Siegtreffer für die Arminia. (Quelle: dpa/Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool)

Glückliche Bielefelder: Sven Schipplock (r.) erzielte gegen Kiel den Siegtreffer für die Arminia. (Quelle: Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa)

Arminia Bielefeld kommt dem großen Ziel Erstligaaufstieg immer näher. Dank eines dramatischen Finishs gewannen die Ostwestfalen in Kiel – und bleiben deutlich Erster.

Arminia Bielefeld hat die Tabellenführung in der 2. Bundesliga ausgebaut und steuert weiter Kurs Richtung Rückkehr ins Fußball-Oberhaus. Die Ostwestfalen gewannen am 29. Spieltag 2:1 (1:0) bei Holstein Kiel.

Last-Minute-Tor von Schipplock

Jonathan Clauss (23.) erzielte das Führungstor für die Gäste, nach dem Ausgleich durch Alexander Mühling (51.) sorgte Sven Schipplock (90.+2) für die Entscheidung. Für Bielefeld war es der erste Sieg nach drei Unentschieden in Folge.

Mit 56 Punkten hat die Arminia derzeit zehn Zähler Vorsprung auf den drittplatzierten Hamburger SV auf dem Relegationsplatz. Der 1. FC Nürnberg kam derweil gegen den VfL Bochum über ein 0:0 nicht hinaus und wartet seit fünf Spielen auf einen Dreier. Der SV Sandhausen gewann gegen Hannover 96 mit 3:1 (0:0) und entfernte sich aus der Abstiegszone. Der Karlsruher SC und der FC St. Pauli trennten sich 1:1 (0:0).

Guidetti trifft für Hannover

Der KSC belegt damit weiterhin Relegationsrang 16 mit 30 Punkten, der Club hat als Tabellenfünfzehnter zwei Zähler mehr auf dem Konto. Der SVS hat jetzt 36 Punkte zu Buche stehen.

In Sandhausen stellten Julius Biada (51.) und Gerrit Nauber (56.) den Erfolg des SVS sicher. John Guidetti (58.) gelang nur noch das Anschlusstor für die Niedersachsen. Der eingewechselte Philip Türpitz sorgte für den Endstand (82.).

St. Pauli war in Karlsruhe durch Dimitrios Diamantakos (56.) in Führung gegangen, doch Jerome Gondorf (57.) markierte den 1:1-Ausgleich für die Badener, die durch Änis Ben-Hatira (49.) noch einen Foulelfmeter verschossen. Torwart Robin Himmelmann konnte den schwach geschossenen Ball parieren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal